Guild Wars 2: Der MMO-Kracher im Test

Die Beta ist vorbei, die auf Tyria zufliegende Gefahr jedoch noch nicht! Steige ein in ein endlos großes Abenteuer, schließe dich den anderen mutigen Kriegern von Tyria an und bekämpfe das dunkle Chaos! Oder streife alleine durch die Weiten der Landschaften und erlebe deine ganz eigene Geschichte. Ich bin zusammen mit meinem Kollegen Patze in die Abenteuerwelt von Guild Wars 2 eingetaucht und berichten euch nun davon.

Mein neues Ich: Ich bastel mir mal was..

Bevor wir uns ins Abenteuer stürzen können, müssen wir erst unseren Alter Ego erstellen, unsere Figur in Guild Wars 2. „Aber Tayfun, welche Rasse soll ich nehmen?“ – Ganz ruhig, junger Krieger. Die Auswahl des Volkes ist um ehrlich zu sein eher eine Sache des Geschmacks. Bevorzuge ich eher die kleinen Asura, die anmutigen Sylvari, die standhaften Menschen, die kriegerischen Norn oder doch die brutalen Charr? Bis auf das Aussehen unterscheiden sich natürlich auch Geschichte und Umgebung: Als Sylvari erlebt man eine andere Geschichte, als mit einem Charr – Genauso starte ich als Sylvari in einem Wald, wobei ein Charr sich anfangs in einer kargen Umgebung nahe der Eisen-Legion Festung wiederfindet. „Aber Tayfun, welche Klasse soll ich nehmen? Ich kann mich nicht entscheiden!“ – Sachte sachte, das geht nicht so schnell. Lieber ein Elementarmagier, Krieger, Wächter, Ingenieur? Oder doch Mesmer, Dieb, Nekromant oder Waldläufer? Hierbei zählt einzig allein der eigene Spielstil – Wenn ich auf Fernkampf aus bin, schnappe ich mir einen Waldläufer oder Magier. Renne ich lieber aktiv ins Geschehen rein und möchte direkt an der Front kämpfen, so ist ein Krieger oder Wächter die richtige Wahl.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach folgt eine MMO-typische Prozedur: Die Personalisierung des eigenen Charakters. ArenaNet spendierte Guild Wars 2 hierbei einen recht guten Editor, mit dem man Körpergröße, Statur, Gesichtsproportionen und einiges mehr individualisieren kann. Hier darf sich jeder austoben und sich seinen eigenen Helden basteln! „Tayfun, die sehen aber alle so asiatisch aus!“ – Ja das stimmt, Guild Wars hatte schon immer einen sehr asiatischen Flair, welcher sich im ersten Teil auch in den Charakteren und der Umgebung wiederspiegelte. World of Warcraft setzt eher auf westliche Züge, jedoch ist das alles natürlich eine Sache des Geschmacks und eine reine Gewöhnungsprozedur.

Eigene Story: Wo ist mein Geschichtsbuch?

Wie wird meine Zukunft in Guild Wars 2 aussehen?“ – Junger Krieger, das liegt an dir. Von Rasse zu Rasse ist die Story natürlich unterschiedlich, zum Anderen muss man sich im Charaktereditor für verschiedene Antworten entscheiden, welche der eigenen Story einen individuellen Touch geben. Innerhalb der Story hat man während Quests oft die Möglichkeit verschieden auf bestimmte Situationen zu reagieren. Somit wird der Spieler beginnend mit der Charaktererstellung im Laufe des Spiels regelmäßig vor Entscheidungen gestellt, die sich auf den weiteren Lauf der individuellen Geschichte auswirken – In MMORPGs konnte ich sowas in diesem Umfang bisher nicht erleben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und was ist mit meinen Freunden aus anderen Völkern? Wir wollen gemeinsame Abenteuer erleben!“ – Ruhig Blut, junger Gefährte. In Guild Wars 2 wird es auch miteinander verwobene Handlungsstränge geben, welche die Gesamtgeschichte der Welt, die Auferstehung der Alt-Drachen und die Verwüstung behandeln, die sie in Tyria anrichten. Somit kann man auch zusammen gemeinsame Handlungfortläufe erleben, vorallem weil es noch die fortlaufenden Geschichten mit Ereignissen in der Welt gibt, die in allen Regionen geschehen, diese ständig verändern und eine Interaktion mit all den verschiedenen Fraktionen ermöglicht – Spannend!

Inhaltsverzeichnis:

~~ Game Genres ~~ (J)RPGs, FPS, (Survival-)Horror, Rhythmus Games & Visual Novels ~~ Musik Genres ~~ Metal, Alternative, diverse Cross-Over Varianten, J-Rock & -Metal http://anilist.co/animelist/7768/Reitax

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

zwei × eins =

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password