Der AOC AGON AG271QX Gaming Monitor im Test

Ein weiterer Monitor-Test der AOC AGON-Reihe wartet hier auf euch! AOC AGON AG271QX heißt das gute Stück und ist der große Bruder des AOC AG241QX. Was dieser nun besser oder schlechter macht als sein Vorgänger, erfahrt ihr hier.

Lieferumfang und Montage

Im Lieferumfang enthalten sind ein HDMI-, DisplayPort-, DVI- und Audiokabel mit einem 3,5mm Klinkenstecker, sowie ein externes Netzteil. Zudem noch eine kabelgebundene Fernbedienung und ein USB-3.0-Upstream-Kabel, jedoch liegt keine CD-ROM bei, wie es noch bei seinem Vorgänger war. Die Montageanleitung ist auf der Innenseite des Deckels gedruckt. Das Paket hat ein Gewicht von rund 10 Kg, der Monitor wiegt stolze 6,8 Kg nach der Montage. Beim Aufbau merkt man schon, dass der Monitor sehr robust ist und fast gänzlich aus Metall besteht, was auch das Gewicht erklärt. Probleme beim Aufbau und der Installation hatte ich nicht, alles was man wissen muss steht im Deckel mit Bildern beschrieben.

Erscheinungsbild und Anschlüsse

AOC AGON AG271QX

Quelle: AOC

Der breite Fuß des Monitors ist rund 40 cm hoch, besteht aus Metall und sorgt durch seine Form für große Standfestigkeit, am anderen Ende befindet sich ein Griff, um den Monitor mit Leichtigkeit zu transportieren und ihn auf seinen Platz zu befördern. Wie bei der AGON-Reihe so üblich, befindet sich das LOGO am unteren Rand des Bildschirmes und die Produktbezeichnung in der oberen rechten Ecke. An der rechten Seite befinden sich zwei Audio Anschlüsse für Mikrofon und Headset, sowie zwei farblich gekennzeichnete 3.0-USB-Anschlüsse, wobei einer als permanente Stromversorgung dient um sein Smartphone oder sonstiges aufzuladen. Rechts unten befinden sich die anderen beiden 3.0-USB-Anschlüsse und der Upstream-Anschluss, auch der Power-Button und die Menü-Buttons haben an der rechten Seite einen Platz gefunden. Sehr schön finde ich den kleinen „Arm“ an der rechten Seite, um sein Headset aufzuhängen. Auf der unteren linken Seite sind die verschiedenen Bildschirmeingänge, 2x HDMI, 1x DVI, 1x DisplayPort und 1x VGA, ein weiteres paar Klinkenanschlüsse und ein Mini-USB-Port, für die Fernbedienung, befinden sich auch noch an der Seite.

Ergonomie und Bedienung

Besonders ins Auge gefallen ist mir die kabelgebundene Fernbedienung, die es ermöglicht zwischen drei verschiedenen Spielmodi zu schalten. Alle anderen Einstellungen können auch mit der Fernbedienung geändert werden, dadurch spart man sich das lästige nach vorne beugen und wildes rumdrücken an den Menütasten. Neben der Höhenverstellbarkeit kann der Monitor bis zu 20 Grad nach links und rechts gedreht werden und 3,5 Grad nach vorne sowie 21,5 Grad nach hinten neigen. Auch der Portraitmodus ist bei diesem Gerät vorhanden, obwohl ich ehrlich gesagt niemanden kenne, der das wirklich nutzt. Im OSD-Menü gibt es den „AOC low Blue Light-Modus“, dieser dient dazu die Augen zu entlasten und die Ermüdungserscheinungen zu verringern, ich bin ein großer Fan solcher Features, da ich selbst oft mit solchen Problemen zu kämpfen habe. Weniger begeistert haben mich die Lautsprecher, die OKAY sind für Monitor-Lautsprecher, da die meisten aber ein Headset oder eine Anlage angeschlossen haben, kann ich darüber gern hinwegsehen.

Bildqualität

aoc agon ag271qx front

Quelle: AOC

Die Bildqualität des AOC AG271QX ist in Ordnung. Der Monitor hat ein TN-Panel, was zu einem niedrigen Kontrastverhältnis führt, so dass Schwarz in einem dunklen Raum grau erscheint und das Bild in einem Winkel schnell abnimmt. Der Monitor eignet sich, durch das matte Display und der hohen Helligkeit, gut bei Reflexionen und ist optimal für die meisten Zimmer. Die Helligkeit ist mit 307 cd / m2 im sRGB-Modus perfekt und ich habe das Kontrastverhältnis bei 1.078: 1 gemessen. Nicht schlecht aber bei VA-Monitoren, die sich auf im Bereich von 2.000: 1 und darüber hinausbewegen, hinkt er hinterher.  Der AG271QX hat eine extrem schnelle Reaktionszeit von 1ms, die sich hervorragend für schnelle Games wie Ego-Shooter eignet. Zudem verfügt er über eine hohe native Aktualisierungsrate von 144 Hz und kann mit FreeSync variable Bildraten anzeigen, die niedriger sind als die native Bildwiederholfrequenz.

Technische Details

  • Bildschirmdiagonale: 68,6 cm (27 Zoll)
    aoc agon ag271qx back

    Quelle: AOC

  • Seitenverhältnis: 16:9
  • LCD-Art: TN-Panel (matt)
  • Maximale Auflösung: 2.560 x 1.440 Pixel @ 144 Hz
  • Farben: max. 16,7 Millionen
  • Reaktionszeit: min. 1 ms
  • Kontrastverhältnis: 1.000:1 / 50.000.000:1 (dynamisch)
  • Betrachtungswinkel: 170° horizontal / 160° vertikal
  • Leistungsaufnahme (typisch / Stand-by): 47 / < 0,5 W
  • Lautsprecher: 2x 3W-Lautsprecher
  • AMD FreeSync

Fazit

Der AOC AGON AG271QX ist ein guter Allrounder und bietet alles was das Gamerherz begehrt. Er ist perfekt für Ego-Shooter geeignet und bietet ein gestochen scharfes Bild. Kleine Mankos wie die eher mittelmäßigen Lautsprecher und der niedrige Kontrast schmälern das Gesamtbild kaum. Besonders die vielen Einstellungsmöglichkeiten und die gute Verarbeitung des Gerätes machen den AGON AG271QX zu einem Top Gaming-Monitor.

Good

  • Gute Verarbeitung
  • FreeSync
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten
  • Mattes Display
  • Scharfes Bild
  • 144Hz
  • 1ms Reaktionszeit
  • Großer Lieferumfang

Bad

  • Kontrast abhängig vom Winkel
  • Schlechte Lautsprecher
9.7

Erstaunlich

Lost Password