3 Stars of Destiny: Einblick in das Oldschool-RPG mit gigantischer Spielzeit

3 Stars of Destiny ist ein klassisches Rollenspiel von Aldorlea Games. Der französische Indie-Entwickler ist vor allem für die Laxius-Serie bekannt, wir werfen einen Blick auf ein Spiel, welches von einem Fan in die deutsche Sprache übersetzt wurde.

3 Stars of Destiny

Alles beginnt mit einer Vision einer grimmigen Hexe, drei Sterne leuchten heller als alle anderen. Ein Zeichen von besonderer Kraft, kurzerhand wird der Hinweis an den bösen Gott Ozur weitergegeben. Ziel? Die Absorption dieser Energie. Doch kann Ozur der Hexe vertrauen? Seiner Meinung nacht nicht, so tötet er seine Hinweisgeberin und tüftelt einen Plan aus, die sterblichen Sterne in eine Falle zu locken, um sie in die Welt der Götter zu befördern.

Nach der Auswahl des Schwierigkeitsgrades (Leicht, Normal, Schwer) könnt ihr je nach eurer Erfahrung mit dieser Art von Rollenspielen ins Spiel einsteigen. Außerdem könnt ihr die Angriffshäufigkeit, welche aus Zufallskämpfen besteht, selbst bestimmen. Als Beispiel bietet eine niedrige Angriffshäufigkeit hier 30 Schritte bis zum nächsten Kampf und eine normale nur 18.

Am Anfang des Spiels angelangt, schlüpft ihr in die Rolle eines jungen Mannes, welcher ein exotisches Haustier besitzt, euch wird ein Tutorial zur Einführung angeboten und Neulinge sollten dieses Angebot dankend annehmen. Es bietet einen guten Einstieg in das Gameplay von 3 Stars of Destiny, erfahrene Spieler werden sich jedoch auch so zurechtfinden. Die Steuerung ist per Tastatur oder Maus möglich, wobei z. B. Enter/Leertaste der linken und Escape der rechten Maustaste entspricht.

3starsofdestiny1

Sobald ihr also eure erste Ausrüstung angelegt habt und hüpfende Häschen, welche als Speicherpunkte dienen, getroffen habt, geht es hinein ins Abenteuer. Verschiedene Kristalle in der Welt verteilt, geben euch Boni und verstärken euren Helden für geraume Zeit, ihr erhaltet also sogenannte Buffs. Solltet ihr auf euren ersten Gegner treffen, seid ihr im rundenbasierten Kampfsystem, KÄMPFEN, STÜRMEN und FLIEHEN stehen euch zur Auswahl. Ersteres bietet euch die Möglichkeit euren Angriff zu spezialisieren (Normaler Angriff, Fähigkeit, Verteidigen, Gegenstand benutzen), mit STÜRMEN wird automatisch ein normaler Angriff eures Charakters aktiviert und Nummer 3 gibt euch eine Chance aus dem Kampf zu entkommen.

Nach erfolgreichem Gefecht werdet ihr mit Erfahrungspunkten belohnt und steigt somit im Level um stärker zu werden. Natürlich sammelt ihr auch fleißig Gegenstände ein und kauft neue Items mit Gold. Ihr habt zudem die Möglichkeit in Inn’s zu übernachten und eure Truppe zu heilen (ebenfalls bei den Speicherpunkten möglich, jedoch für die Hälfte eures Kapitals). Sobald ihr mehr als 4 Begleiter habt, könnt ihr euer Team ebenfalls frei zusammenstellen. Ihr merkt wahrscheinlich schon, dass typische Rollenspielfeatures geboten werden und euch eine klassische Story erwartet, mit viel Abwechslung und langem Spielspaß.

Insgesamt bietet euch 3 Stars of Destiny eine Spieldauer von rund 60 Stunden, 10 Helden und 50 Quests, wer Lust auf diesen Titel bekommen hat, der kann kostenlos die Demo spielen. Aldorlea Games bietet ebenfalls weitere tolle Rollenspiele, von denen wir euch in nächster Zeit berichten werden, allerdings sind diese bisher „nur“ auf Englisch spielbar.

Was haltet ihr von 3 Stars of Destiny? Gefallen euch heutzutage noch diese Art von Rollenspielen in klassischem Grafikstil, welcher an Super Nintendo Klassiker erinnert?

Links

Offizelle Seite von 3 Stars of Destiny (inkl. Download zur Demo)

Lost Password