Das gamescom2011 Tagebuch:Der Tag von Christoph

Die Entscheidung , dieses Jahr nun doch noch einmal auf die Gamescom nach Köln zu reisen, fiel mir nicht unbedingt leicht. Der Entscheidungsprozess erstreckte sich über mehrere Wochen bis ich mich schlussendlich dafür entschieden habe. Obwohl ich aus dem vergangenen Jahr eigentlich gelernt haben musste, dass es verdammt anstrengend sein kann. Letzten Endes bin ich eben doch angereist, denn als Blog-Opa kann man schließlich seine Blog Enkel nicht gänzlich alleine lassen.

In den ersten 20 Minuten kam mir der Gedanke, dass ich den gestrigen Tag womöglich nicht heil überstehen würde, da ich schon kurz nach dem Einchecken in Schweiß ausgebrochen bin . Ja , es war ein warmer Mittwoch Morgen und es sollte noch viel wärmer werden . Zunächst waren wir zu dritt vor Ort und der erste Termin stand schon vor der Türe. Moment, den ersten Termin hatten wir ja schon zum Teil versäumt. Nämlich um 9.15 Uhr begann die Pressekonferenz von NCSoft. Also hetzten wir, zu meinem Leidwesen, in Richtung Pressezentrum , um unsere Taschen uns anderes Gedöns erst einmal gut unterzubringen. Schließlich hetzt es sich mit weniger Gepäck viel leichter durch die Hallen. Auf Grund meiner Vollschlankheit, beschloss ich kurz vor dem Ziel „Pressezentrum“ dann doch wieder den Rückweg zum Eingang anzutreten, um unseren Nachzügler Roberto zu empfangen. Also schnellen Schrittes ab zurück zum Eingang. Dort angekommen, Schweiß nass und etwas angenervt, holte ich mir meine erste Quest von den elektronischen Eingangsschranken ab.

Obwohl sie sehr einfach erschien- Presseticket unter den Scanner und ab dafür- ließ mich dieses Ding nicht passieren. Nach kurzem Überlegen, ob ich vielleicht einen mythischen Spruch dabei aufsagen muss , ein letzter Versuch und dann klappte es doch noch. Ich erhielt einen Erfahrungspunkt und huschte durch die Sperre. Durch diese Quest hatte ich etwas an Zeit verloren, denn Roberto war bestimmt schon längst vor Ort. Ich sollte recht behalten, denn vor lauter Hektik und laufendem Schweis, flitzte ich erst einmal an Roberto vorbei, Richtung Ausgang. Noch im Vorbeihetzen dachte ich,- „Mensch der sah ja aus wie Roberto“ …. Nach weiteren 5 Minuten  und kurzem Handshake mit ihm, gingen wir durch die Schranken, um dann mit geplanter Hektik Richtung Pressezentrum abzudampfen.

9.45Uhr , Ich schaute nervös auf die Uhr, denn um 10 Uhr musste  Max zu seinem ersten Termin bei 2k Games. Gott sei dank kam uns Max schon entgegen, entriss mir Roberto und wart nicht mehr gesehen. Zumindest die nächste Stunde nicht mehr. Ich entledigte mich meinem Rucksack im Pressezentrum und eilte wieder zurück in Halle 5 , wo Max seinen Termin hatte. Anmerkung: Pressezentrum Halle 9 , Termin Max ,Halle 5. Diese Strecke bin ich an diesem Tag bestimmt 20 mal hin und her gehetzt. In Halle 5 angekommen ein kurzes Shake Hands mit Björn Sturm von 2k Games und einige nette Worten. Danach verließ ich Halle 5 wieder mit dem Versprechen, im Laufe des Tages bestimmt noch einmal vorbeizukommen. Anmerkung die Zweite: „ Lieber Björn, es tut mir unendlich Leid.“……

10.30 Uhr, nachdem ich ungefähr 2 Stunden auf der Gamescom in Köln hinter mir hatte, waren meine Klamotten bereits durchgeschwitzt. Gott sei Dank hielt mein neues Deo , welches 48 Stunden Trockenheit verspricht. Zumindest unter den Armen, was man vom restlichen Körper nicht gerade behaupten konnte. Wie dem auch sei, ich  schlenderte fortan  also endlich in aller Ruhe durch die Hallen der Gamescom. Hier und da  verweilte ich auch mal etwas länger , um ein paar Leuten dabei zuzusehen, wie sie mit kleinen leuchtenden Stäben in der Luft rumfuchtelten. Auf den ersten Blick erinnerte mich dieses an Außerirdisches medizinisches Werkzeug , wovon immer so viele angeblich entführte berichten. Teufelswerk, dachte ich und denke es heute noch. Was heut zu Tage doch alles möglich ist. Also ich rede tatsächlich von einer Bewegungssteuerung, die meiner Meinung nach nur entwickelt worden ist, um Vollschlanke Menschen wir mich, zu sportlichen Verrenkungen vor der Konsole zu animieren. Da ich den Spruch“ Sport ist Mord“ verinnerlicht hatte, machte ich mich also auf den Weg um mir bei Frogster, Tera und Eligium mal näher anzuschauen. Da ich bereits den Trailer zu Eligium vor einigen Tagen gesehen hatte , blieb ich dort kleben um es mir etwas genauer anzusehen. Ach Übrigens, findet Ihr nicht auch, dass es eine unheimliche Ähnlichkeit gibt , zwischen den Figuren im Trailer und den Figuren aus WoW´s Lich King? ….

[nggallery id=119]

Wie auch immer, Eligium wird garantiert mein nächstes Lieblingsspiel.

In Halle 8 gab es etwas interessantes zu sehen. Besonders für mich , der im Alter ja schon etwas fortgeschritten ist. Dort gab es eine sehr umfangreiche Ausstellung alter Spiele, Konsolen und Computer. Von Atari bis zum Commodore 64 und vom aller ersten Nintendo bis zum aller ersten SEGA , konnte man sich hier die Nase platt drücken. Es sind dort einige alte Konsolen sowie ein Commodore C64 aufgebaut und man konnte dort alte bekannte Spiele wie Zaxxon oder Boulder Dash anzoggen. Für jeden Nostalgiker ein Hochgenuss.

Ich spule meinen Tag auf der Gamescom in Köln jetzt ein wenig vor, da ich mich nie kurz fassen kann und dieser Artikel nicht bis ins Unendliche gehen soll. Hier mein „vorzeitiges“ Fazit:

Die Gamescom 2011 wird sicherlich wieder ein Erfolg werden. Nicht zuletzt wegen der vielen neuen Spiele die in den nächsten Monaten herauskommen werden. Aber subjektiv hatte ich den Eindruck, dass es im letzten Jahr mehr Aussteller gab zumindest war es letztes Jahr mehr. Die Halle 8 als Beispiel , die im letzten Jahr aus allen Nähten platzte, ist in diesem Jahr kaum bestückt und hat sehr viel freien Raum. Aber den Eindruck möchte ich keinem einreden, macht euch den bitte selbst. Ein paar kleine Impressionen aus der Gamescom 2011 könnt ihr in meinem kleinen Video betrachten. Ich wünsche allen Gamern und Game Interessierten viel Spaß auf der Gamescom in Köln.

[jwplayer mediaid=”24149″]

Inhaber von Gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password