Trust Vigor 5.1 Surround Speaker System im Test

In unserem heutigen Test widmen wir uns dem Vigor 5.1 Surround Lautsprechersystem der Marke Trust. Dieses soll neben knackigen Bässen auch eine tolle rundum Tonwiedergabe bieten – schick aussehen tut es dank der Holzverkleidung allemal. Was das günstige Lautsprechersystem zu bieten hat, erfahrt ihr in diesem Review.

Trust Vigor 5.1 (5)

Quelle: Trust

Verpackung, Umfang und Design

Trust Vigor 5.1 (1)

Quelle: Trust

Das Vigor 5.1 kommt in einem 27,5 x 45 x 40cm (L x B x H) großen Motivkarton mit zwei Eingriffen an den Seiten daher. Der Karton ist größtenteils weis und schlicht gehalten. Auf der Vorderseite findet sich lediglich eine Abbildung des Systems mitsamt Bezeichnung, an den Seiten sieht es ähnlich aus. Hinten findet man dann noch ein paar wenige Merkmale, welche ihr unter anderem im Abschnitt „Technische Daten“ nachlesen könnt. Öffnet man den Karton auf der Oberseite, so findet man das System gut in Styropor verpackt. im Lieferumfang enthalten sind: Subwoofer, zwei Frontlautsprecher, ein Center-Lautsprecher und natürlich noch zwei Satellitenlautsprecher. Außerdem findet man noch eine Funkfernbedienung und eine Anleitung sowie alle nötigen Kabel für die Verbindung der Lautsprecher und das Anschließen am PC. Der Subwoofer ist quasi die Zweigstelle des gesamten Systems, denn hier müssen alle Lautsprecher eingesteckt werden und die Kabel zum Anschluss an den PC finden logischerweise auch am Subwoofer Platz. Das Vigor 5.1 System sollte mittels drei 3,5mm-Klinkensteckern angeschlossen werden, wenn man alle Lautsprecher nutzen möchte. Das heißt, der eigene PC braucht Line-Out, Side und C/Sub Anschlüsse an der Soundkarte. Hat man diese nicht, sollte man lieber zu der 2.1-Variante des Vigor greifen, man könnte den Center- und die Satellitenlautsprecher sowieso nicht nutzen. Wenn man diese Anschlüsse allerdings besitzt ist das kein Problem, da kann man in den vollen 5.1 Genuss kommen.

Das Design des Vigor 5.1 ist insgesamt recht schlicht, aber durch die Holzverkleidung wirkt es schon etwas stilvoll. Die Lautsprecher sind, wenn es thematisch zu Einrichtung passt, sogar fast schon als Deko anzusehen. Für den geringen Preis von 99€ macht es optisch jedenfalls etwas her. Aber man muss davon ausgehen, dass die an der Seite des Subwoofers angebrachte „On“-Leuchte sehr hell ist und gerade in dunklen Räumen für etwas blaues Licht sorgt – da hilft dann nur Isolierband über der Lampe.

Installation und Bedienung

Trust Vigor 5.1 (3)

Quelle: Trust

Wie bereits erwähnt, ist die Installation wirklich nicht schwer, folgt man der ausschließlich bebilderten Anleitung und steckt einfach die richtigen Farben zusammen, kann man nicht viel falsch machen. Ohnehin ist es den vier kleinen Lautsprechern egal, ob sie vorne oder hinten stehen, solange sie im richtigen Anschluss angesteckt sind. Die vorhandenen Kabel zur Verbindung der Lautsprecher sind alle ausreichend lang: Sub zu Satellit 800cm, Sub zu Center 280, Sub zu Front 280cm, da kann man die Kabel auch gut am Rand des Raumes verlegen. Ausschließlich das eigentliche Audiokabel ist mit 180cm meiner Meinung nach recht kurz, da muss ggf. mittel Verlängerung oder einem anderen Kabel nachgeholfen werden.

Trust Vigor 5.1 (4)

Quelle: Trust

An- und Ausschalten lässt sich der Subwoofer an einem Klappschalter an der rechten Seite. Was die Bedienung der Lautstärke und des Basses angeht, so hat man zwei Möglichkeiten: entweder man regelt die Lautstärke und den Bass direkt am Subwoofer, oder man nutzt die Funkfernbedienung um die Lautstärke anzupassen. Am Subwoofer selbst sind an der rechten Seite (dort, wo auch die ganzen Anschlüsse sind) zwei kleine Regler angebracht, mit welchen sich die Lautstärke und der Bass sehr fein und getrennt voneinander einstellen lassen – das geht von keinem Bass und Lautstärke 0 bis zu Bass und Lautstärkestufe „die Nachbarn klopfen schon“. Will man die Fernbedienung nutzen, so muss man auf eine Einstellung der Bassstufe verzichten, denn die Fernbedienung verfügt über kein solche Taste, lediglich „Lauter“, „Leiser“ und „Mute“ (Stumm) sind darauf zu finden. Das sollte aber auch selten ein Problem sein, da der Bass in der Regel nicht allzu häufig verstellt wird. Bei der Lautstärke gilt: wird diese mittels Fernbedienung angepasst und das System abgeschaltet, so ist die Lautstärke bei einem neuen Start auf der Stufe des kleinen Rädchens. Es empfiehlt sich also, eine grundsätzlich gute Einstellung vorzunehmen und diese dann bei Bedarf mittels Fernbedienung nach zu justieren. 

Klangkulisse

Nun zum Hauptteil dieses Reviews: dem Soundtest. Wir haben das Vigor 5.1 in verschiedenen Situationen getestet, wobei hier noch allgemein zu beachten ist, dass man zum Musik hören keine 5.1 Anlage braucht, sondern 2.1 eigentlich vollkommen ausreicht – man steht ja auch nicht mit dem Rücken zur Bühne auf dem Konzert, bei Filmen und Spielen sieht das natürlich anders aus. Eines noch vorab: wir haben alle Lautsprecher sowohl im System als auch selbstständig getestet um ein klares Bild der Leistung zu bekommen. Hier kann man auch gleich einfügen, dass alle Lautsprecher dieselbe Leistung liefern und keiner schwächelt.

Trust Vigor 5.1 (2)

Quelle: Trust

Kommen wir erstmal auf die eigentlichen Lautsprecher zu sprechen. Der Frequenzgang beläuft sich auf 20Hz-20KHz. Die Klangqualität der Lautsprecher ist (trotz des geringen Preises) nicht bzw. kaum lautstärkeabhängig, wenn wir die Lautstärke ganz weit herunter regeln hören wir noch sehr klare Differenzen zwischen hohen und tiefen Tönen, was ebenfalls für hohe Lautstärken gilt, auch hier bleibt der Ton größtenteils klar, wenn auch minimal tiefer wodurch die Höhen ganz leicht an Schärfe verlieren. Der Tieftonbereich wird hingegen durchgehend sehr gut wiedergegeben und kommt sogar aus den Lautsprechern relativ kräftig heraus. Die Lautsprecher können für ihre Preisklasse eigentlich auf ganzer Linie überzeugen.

Was wäre ein 5.1 System ohne das .1? Na es hätte eben nur Lautsprecher und keinen Subwoofer. Glücklicherweise hab das Vigor 5.1 aber einen. Das System verfügt über eine Spitzenleistung von 150 Watt, wodurch man sich denken kann, dass da auch schön kraftvolle Bässe zu erwarten sind. Natürlich sollte man hier keinen 200 Euro Subwoofer erwarten, aber auch hier muss ich sagen: für die Preisklasse liefert dieser eine wirklich gute Leistung. Der Bass lässt sich ganz nach individuellem Geschmack sehr fein einstellen, egal ob man gar keinen Bass möchte oder die volle Nachbar-Ärger Dröhnung. Selbst auf den geringen Stufen liefert er noch saubere Bässe, während der Subwoofer natürlich gerade in den mittleren bis hohen Stufen sein volles Potential entfaltet. Durch Trennung von Subwoofer und Lautsprechern ist der Bass auch unabhängig von der Lautstärke der Lautsprecher und man kann theoretisch auch nur den Bass ohne weiteren ton laufen lassen – angenehm beim Feintuning des Sounds. Für die Heimnutzung ist dieser kraftvolle Subwoofer allemal ausreichend, und auch hier bin ich wieder überrascht, was man für rund 100€ bekommt.

Technische Daten

Die folgenden technische Daten sind der Trust Website entnommen: Die vollständigen Spezifikationen findet ihr auch dort.

SOUND
Power output (RMS) 150W
Power output (peak) 75W
Power output – subwoofer (RMS) 35W
Power output – satellite (RMS) 8W
Impedance Ω 4 Ohm
Frequency response 20-20.000Hz
 
 
POWER
Power input 100-240V 50/60Hz
Power cable detachable yes
Power saving button yes
CONNECTIVITY
Detailed cable length – audio 180cm
Detailed cable length – sub to front sat 280cm
Detailed cable length – sub to center sat 280cm
Detailed cable length – sub to rear sat 800cm
COMPATIBILITY
General compatibility pc with 5.1 analog output

Fazit

Das Vigor 5.1 Surround-Sound-System von Trust hat mich ehrlich gesagt sehr positiv überrascht. Bei einem Preis von knappen 100 Euro für ein vollständiges Surround-Sound-System waren meine Erwartungen entsprechend niedrig, wobei ich inzwischen sagen kann, für dieses Budget findet man eher selten etwas dieser Klasse. Das Design ist hochwertig, der Sound ziemlich gut, der Bass ist kräftig und es liegt eine Fernbedienung bei – das macht das Vigor 5.1 auf jeden Fall zu einem Preis-Leistung-Sieger. Für die reguläre Heimnutzung und den ein oder anderen Filmeabend mit Freunden ist das System obendrein völlig ausreichend und zufriedenstellend. Wenn ihr auf der Suche nach einen Surround-Sound-System für unter 100 Euro seid, dann denkt über das Vigor 5.1 von Trust nach – wir geben dafür jedenfalls eine Kaufempfehlung.

Good

  • kräftige Bässe
  • toller Ton
  • Fernbedienung
  • Preis-Leistung
  • hochwertiges Design
  • feine und klare Einstellung von Sound und Bass möglich

Bad

  • mit 180cm etwas kurzes Audiokabel
  • Fernbedienung wird nur bei direkte darauf richten registriert
  • Bass nur an Subwoofer einstellbar
9.4

Erstaunlich

Leidenschaftlicher Gamer, Filmkenner und im Nerd-Kosmos zuhause. Noch Fragen oder Anregungen? - chris.holzheu@gamersplatform.de

Lost Password