Lost Sea: Tropisches Abenteuer mit Permadeath im Test

Eastasiasoft trägt uns in tropische Gefilde. Ihr neuestes Projekt namens Lost Sea ist ein Action-Adventure, in dem wir zahlreiche Inseln nach Schätzen absuchen. Mehr zum Titel erfahrt ihr im Test.

Auf ins Abenteuer

Ich verfolge die Projekte der Entwickler von eastasiasoft schon einige Jahre. Sei es die Söldner-Reihe oder auch Rainbow Moon, mit allen Titeln habe ich bereits viele Stunden verbracht. Umso mehr freute ich mich auf das neueste Spiel namens Lost Sea. Inseln erkunden, Schätze finden und Kreaturen bekämpfen, all diese Features sollten ein rundes Abenteuer formen.

Zu Beginn finden wir uns irgendwo im Bermuda-Dreieck wieder und begeben uns auf die Suche nach dem Rest der Crew. Unbewaffnet erkunden wir zunächst die Umgebung und rüsten uns schnell mit einem gefundenen Schwert aus. Dank diesem können wir uns nicht nur den Weg durch dichtes Gestrüpp bahnen, sondern auch die beheimateten Kreaturen bekämpfen. Mit gesammelten Erfahrungspunkten können wir unserem Protagonisten dann weitere Fähigkeiten beibringen oder Attribute wie Ausdauer erhöhen. Außerdem könnt ihr mit Gold auch euer Schiff verbessern.

lostsea2

Stoßen wir auf weitere Gestrandete, dann können wir diese anheuern und ihre Hilfe in Anspruch nehmen. Jeder Charakter hat einzigartige Fähigkeiten wie beispielsweise Schlösserknacken, Brückenbau oder passive Boni wie einen erhöhten Erfahrungsgewinn für euch. Je nachdem, wie die zufallsgenerierte Insel aufgebaut ist, müsst ihr hier selbst abwägen, welche Begleiter von Nutzen sind. In das Kampfgeschehen greifen die Begleiter allerdings nicht aktiv ein. Nachteil ist hier aber, dass diese durchaus angegriffen werden können und dies in einem permanenten Tod enden kann. Dadurch fehlen euch dann wichtige Boni und ihr seid erneut auf euch allein gestellt.

Lost Sea beinhaltet permanenten Tod und wie bereits erwähnt können eure angeheuerten Begleiter für immer verschwinden. Doch falls euer Protagonist sterben sollte, dann verliert ihr sämtlichen Fortschritt inklusive Fähigkeiten und Upgrades. Als Trost bekommt ihr immerhin einen Bonus auf die Erfahrung und das Gold. Schade ist es zudem, dass man leider nicht zwischenspeichern kann und eine Insel stets bis zum letzten Abschnitt spielen muss, in dem euch ein Bossgegner erwartet. So bleibt Lost Sea ein durchaus interessantes Abenteuerspiel, welches die Umsetzung von Permadeath aber leider nicht perfekt umgesetzt hat. Durch zufallsgenerierte Gebiete spielt sich der Titel allerdings doch sehr abwechslungsreich und kann zumindest bis zu dem Zeitpunkt an dem man alle Upgrades freigeschaltet hat, gut unterhalten.

lostsea1

Fazit

Die Entwickler beweisen erneut ein gutes Händchen für eine innovative Spielidee und kombinieren diverse Elemente geschickt. Je länger man in die Welt eintaucht, desto mehr lernt man und entdeckt den Spielspaß. Auf der anderen Seite hindern diesen allerdings fehlende Funktionen wie eine Speichermöglichkeit. Für kurzfristige Unterhaltung ist Lost Sea dennoch gut geeignet, wer keine starken Nerven besitzt, der sollte aber lieber nach einem anderen Action-Adventure Ausschau halten.

Good

  • Action-Adventure mit innovativen spielerischen Ideen
  • zufallsgenerierte Gebiete bieten stets neue Motivation
  • abwechslungsreiche Bossgegner

Bad

  • Speicherfunktion fehlt
  • Permadeath teils sehr frustrierend
7

Gut

Lost Password