Cooler Master’s MasterPulse Pro im Test

Heute präsentieren wir euch das neue MasterPulse Pro aus dem Haus Cooler Master. Optisch wirkt das Headset dieses Mal richtig außergewöhnlich. Aber auch die neuen Feature wie Bass FX und die Virtual 7.1 Funktion bringt interessante und neue Aspekte mit sich. Was wir von all dem halten erfahrt ihr wie gewohnt in unserem Test!

Erster Eindruck und Ausstattung

masterpulse-pro-2Vorab möchten wir uns selbstverständlich bei Cooler Master für das zur Verfügung stellen des MasterPulse Pro bedanken!

Wenn mich jemand fragt, welche Hardware die richtige für ihn ist, dann empfehle ich oft Cooler Master weiter. Dies mag daran liegen, dass Cooler Master relativ bekannt ist. Sie liefern gute Produkte zum kleinen Preis.. Man fühlt sich einfach gut aufgehoben bei Ihnen.

Daher teste ich immer sehr gerne Produkte aus dem Hause Cooler Master. Wie gewohnt sprang mir eine sehr hochwertige und hübsche Verpackung entgegen. Die Hersteller entschieden sich wie sonst auch für eine schlichte dunkle Verpackung mit einem schwarz-rot Kontrast. Und auch hier ist wieder ein großes Fenster in welchem man das Headset begutachten kann. Außerdem wurden auf der Verpackung noch einmal alle Informationen zu den Feature und Spezifikationen aufgedruckt.

Aber wir sind ja „hier“ um euch mehr über das Headset und nicht die Verpackung zu erzählen. Also einmal ausgepackt und begutachtet. Bei genauerem Mustern fällt natürlich auf, dass das MasterPulse Pro ziemlich massig wirkt. Ich persönlich bin zwar ein Fan von Over-Ear Headsets, jedoch erscheint das MasterPulse Pro ein wenig too much. Generell macht das Headset aber einen guten Eindruck. Die Ohrhörer sind gut verarbeitet und die Polster sind aus gutem Kunstleder. Der Tragebügel hat mich wiederum sofort überzeugt – die Hörer lassen sich nämlich ausziehen wie bei einem ganz klassischen Headset, werden aber durch einen Stahlseilzug erweitert und wieder eingezogen. Das heißt, kein dummes rumziehen, bis die richtige Größe erreicht ist! Aufsetzen und fertig ist einrichten des Headsets. Für die Polsterung des Kopfes hat sich Cooler Master ebenfalls Gedanken gemacht. So verhindern fünf Polster, dass ein zu starker Druck auf den Kopf ausgeübt wird.

Der zweite Blick fällt auf das kleine Bedienelement am Anschlusskabel. Der größte Knopf wird einfach nur zum Umschalten der Beleuchtung benötigt. Auf der rechten Seite befinden sich der Knopf zur Aktivierung des vier stufigen Equalizers und die Lautstärkeregelung. Auf der linken Seite befinden sich die die Toggle zur Aktivierung und Deaktivierung des Mikrofons sowie des Virtual 7.1 Modus.

Übrigens gibt es dieses Mal keinen Klinkenstecker. Somit kann das Headset nicht unterwegs für das Smartphone genutzt werden. Cooler Master setzt für den MasterPulse Pro auf USB Fähige Geräte. Wer einen Klinkenstecker benötigt, kann jedoch auf das Vorgänger Model zurückgreifen!

Ansonsten ist noch eine kleine Gebrauchsanleitung in der Verpackung vorhanden.

Optik und Vearbeitung

Bevor ich näher auf die Nutzung des Headsets eingehe, hier erst einmal die Spezifikationen:

model number SGH-8700-KK7D1
Design Over ear
Channels 7.1 (Virtual)
Driver diameter Main: 44mm
Frequency Response 20-20.000Hz
Impedance Main: 50 Ohm
Sensitivity@1kHz Bass on: 118dB &+mn 3dB / Bass off: 109dB &+mn 3dB
Ear Cushion Material Artificial Leather
Cable 2m USB
Supported Platforms PC, PS4
LED Yes, RGB
Dimensions (LxWxH) 225(L) x 188(W) x 85(H) mm
Weight 380g

 

Mikrofon:

Design Hidden
Pickup Pattern Omni-directional
Frequency Response 100 Hz – 10,000 Hz
Sensitivity@1kHz -34 ± 3 dB
Warranty 2 years
EAN Code 4719512052471
UPC Code 884102028588

Lieferumfang

  • Headset
  • Gebrauchsanleitung

Technik

masterpulse-pro-3Damit das Headset funktioniert, muss man lediglich den USB Stecker in den PC stecken und die Installation läuft. Doch was ist nun mit der Bass FX Funktion? Dabei handelt es sich nämlich um zwei abnehmbare Abdeckungen auf der Außenseite der Kopfhörer. Sobald diese abgenommen sind, kommen die Tiefen um einiges Dominanter zur Geltung. Wie der Name schon sagt, ist die Funktion besonders für Bassliebhabern geeignet. Aber auch zum zocken eignet sich diese Funktion herrlich. Besonders Granaten und Raketenwerfer kommen dadurch gut zur Geltung. Ansonsten dominieren jedoch die Höhen und Mitten.

Kommen wir nun zur integrierter 7.1 virtual Funktion. Und hier muss ich ganz ehrlich gestehen, weder in Filmen, noch bei Musik oder gar beim zocken konnte ich einen Unterschied feststellen. Aktiviert rauschten die Kopfhörer und man musste lauter aufdrehen. Ich kann jedoch jeden beruhigen, Cooler Master tüftelt bereits an einer neuen Software für das MasterPulse Pro! Software zum wechseln der Farben braucht man immerhin nicht, und auch die Equalizer lassen sich ohne große Probleme wechseln.

Großes Pluspunkt in Sachen integriertes Mikrofon, welches verdeckt verbaut wurde. Damit fällt der lästige Mikrofonarm, welcher immer lästig präsent ist komplett weg. Natürlich haben diese Art von Mikrofons einen doofen Nachteil – sie nehmen Umgebungsgeräusche auf. Zuhause wo es still ist, fällt sowas nicht wirklich auf, ist man aber Unterwegs und möchte eine Runde zocken oder Skypen, kann es schon einmal dazu kommen, dass der Gesprächspartner nichts mehr versteht.

Fazit

OezlemMomentan ist das MasterPulse Pro bei mir im Dauereinsatz. Ich höre damit Musik, schaue Filme und zocke. Ich muss aber ganz klar sagen, dass es sicher kein Favorit-Headset sein wird. Das Mikrofon kann mich nicht wirklich überzeugen, da hat Cooler Master weitaus bessere Produkte auf den Markt gebracht. Immerhin können so keine lästigen Atemgeräusche aufgenommen werden. Auch schade ist die 7.1 Funktion, welche noch gar nicht wirklich funktioniert.

Aber einfach nur schimpfen und meckern kann man hier auch nicht. Das Headset ist sehr gut verarbeitet und der Tragekomfort ist total bequem. Auch nach längerem Gebrauch drückt nichts am Kopf.

Ein nettes Feature ist die Beleuchtung am Lautsprecher und auch die Bass FX Funktion überzeugt und bringt gute Atmosphäre rein!

Good

  • Schöne Verarbeitung
  • Nettes Design
  • Tragekomfort
  • Kabel verheddert sich nicht

Bad

  • Zu groß
  • Nach einiger Zeit zu schwer am Kopf
  • Mikrofon
  • 7.1 Virtual Sound Funktion
7.5

Gut

GP-Özlem
Lieblings-Genre: Shooter, Horror || Bei Fragen, Anregungen oder Wünschen, schreibt mir an oe@gamersplatform.de

Lost Password