Cooler Master CM Storm Octane Bundle im Test!

Heute präsentieren wir euch eine gute Alternative zu Cooler Masters Devastator Bundle. Das neue Modell trägt den Namen Octane und wird für einen kleinen Preis ebenfalls im Bundle geliefert. Ob uns das nette Schmuckstück überzeugen konnte, erfahrt ihr im Test.

Erster Eindruck und Ausstattung

Vorab möchten wir uns selbstverständlich bei Cooler Master für das zur Verfügung stellen des Bundles bedanken. Als Alternative zum Devastor Bundle möchte Cooler Master nun mit dem neueren Modell CM Storm Octane Bundle, bestehend aus Gaming-Maus und -Tastatur auf Kundenfang gehen. Das erste, was einem dabei ins Auge springt, ist der relativ günstige Preis von rund 40 Euro und die Farbgebung beider Geräte. Denn neben der Tastatur kann auch die Maus bis zu sieben Beleuchtungsfarben anbieten. Die Farben lassen sich ganz unabhängig voneinander ändern, sodass jeder Gamer seine Kombination, selber wählen kann. Die verfügbaren Farben sind weiß, rot, grün, cyan-blau, gelb, violett, und blau.

Doch Packen wir einmal aus:

Die Tastatur sowie Maus wird wie bei der Devastor in einer Kombikartonage geliefert. Octane Bundle 4 Beim Auspacken fällt auf, dass die Tastatur ziemlich schwer ist, was aber nicht weiter tragisch ist. Außerdem ist sie matt schwarz mit einigen wenigen glänzenden Bereichen versehen und fühlt sich wertig an. Auch die Tasten selbst, sind matt ausgestattet. Die Maus, welche mitgeliefert wurde, ist zwar etwas größer, jedoch relativ leicht und ist mit sechs Tasten ausgestattet. Neben der Tastatur und Maus, ist ein kurzes Faltblatt vorhanden, dass einmal kurz die Funktionen beschreibt.

Optik und Verarbeitung

Bevor ich näher auf die Nutzung des Keyboards und Maus eingehe, hier erst einmal die Spezifikationen:

ModellnummerSGB-3020-KKMF1-DE
MB7C 
TypeMembrane
Key SwitchesRubber Dome
SizeFullsize
SoftwareNo
Macro SupportNo
Media KeysYes, dedicated
LED BacklightYes, 7 colors
CableUSB 2.0 Non braided Non removable 1.8m
Dimensions (LxWxH)471(L) x 196(W) x 41.6(H) mm
Weight920g
AccessoriesMouse in bundle
Warranty2 years
MS2K 
SensorAvago 3050 – Optical
DPI500-1000-2000-3500
Buttons7
SoftwareNo
Macro SupportNo
Onboard MemoryNo
LEDYes, 7 colors
LOD (Lift Of Distance)~2mm
CableUSB 2.0 Non Braided 1.8m
Dimensions (LxWxH)129(L) x 73(W) x 38(H) mm
Weight116g
Grip StylePalm
Warranty2 years
EAN Code4719512047521
UPC Code884102026515

Die Maße der Tastatur sind ca. 47cm x 19,6 cm x 4 cm. Die Größe ist für eine Gamertastatur eigentlich völlig ausreichend. Das gesamte Keyboard ist, bis auf wenige glänzende Stellen, in einem Matten schwarz gehalten und besteht zu 100 Prozent aus Kunsstoff. Dabei fühlt sich aber weder der Rahmen, noch die Tasten selber billig an. Der Rahmen wirkt sehr fest und knarzt nicht. Die Tasten hingegen sind ein wenig gewöhnungsbedürftig. Das mag wohl daran liegen, dass sie meiner Meinung nach ein wenig zu hoch sind. Auch die wuchtige Leertaste wird anfangs wohl ein wenig für Verwirrung sorgen, da sie nach unten hin Austritt. Ein Problem, welches der ein oder andere bestimmt kennt: Das USB Kabel hat die typische Länge von 1.8 Metern.

Auf der Rückseite der MB7C Tastatur befinden sich zwei kleine Octane Tastatur 1 ausklappbare Aufsteller, welche mir gefallen. Das Keyboard wird dadurch nur ein wenig angehoben und verrutscht oder wackelt dadurch ebenfalls nicht. Zum Test habe ich mich mit meinem vollen Gewicht draufgelehnt und konnte auch hier keine Markel entdecken. Die Größe der einzelnen Tasten passt sich gut dem Finger an, ist jedoch gewöhnungsbedürftig. Anfangs habe ich mit meinen Fingern die Tasten links und rechts mitgedrückt. Gibt man dem Ganzen aber 10-15 Minuten Zeit, gewöhnen sich die Finger schnell an die Tasten. Positiv ist auch die allgemeine Größe der Tastatur, auch wenn die Hände unten abgelegt werden, kann man alle Tasten leicht erreichen.

Die MB7C besitzt übrigens einige speziellen Tasten. Zum einen gibt es links über den F1-F5 Tasten vier weitere um den Sound zu steuern, mit vor und zurück, pause/play und stop. Diese Tasten kann man jedoch auch beim Film schauen bedienen. Außerdem wurden über den Num-Block weitere zwei Tasten eingebaut, um den Sound mit leiser und lauter zu steuern. Die Tastatur besitzt übrigens drei Helligkeitsstufen und sieben unterschiedliche Hintergrundfarben mit regulierbarem Lichtpuls-Effekt. Bei Bedarf kann die Hintergrundbeleuchtung auch vollständig abgeschaltet werden. Zusätzlich verhindern 19 Anti-Ghosting-Tasten, dass das gleichzeitige Drücken von mehreren Tasten zu Fehlern führt. Auch praktisch ist das Sperren der Tastatur durch eine Tastenkombination. Auch kann man durch die Windowstaste den Game-Modus ein- und ausschalten. Octane Maus 1

Die Maus selbst ist ebenfalls aus Kunststoff und wurde von Cooler Master mit sechs Tasten plus Scroller gewartet. Auch die Maus ist sehr gut verarbeitet und wirkt meiner Meinung nach edel und passt somit sehr gut zur Tastatur. Außerdem hat sie eine Ausdauer von 10 Million Klicks, bei einem Eigengewicht von nur 116 Gramm. Auch hier besteht ein Wechsel von insgesamt sieben einstellbaren Farben für die LED Beleuchtung. Die verfügbaren Farben sind weiß, cyan-blau, gelb, violett, rot, grün, rot und blau.

Und wenn man mal ehrlich ist, sieht die Maus nicht irgendwie aus wie der Helm von Iron-Man? Besonders wenn sie in unterschiedlichen Farben leuchtet. Zusätzlich bietet die MS35 Maus vier voreingestellte DPI Stufen von 500-3500. All das lässt sich direkt mit der Maus einstellen ohne Hauseigene Software, ganz wie bei der Devastor! Die Tasten auf der linken Seite fungieren übrigens als Return-Taste und somit sehr praktisch. Sollte die linke untere Taste der Maus mal versehentlich gedrückt worden sein, schließt sich das Programm augenblicklich und man muss von neuem starten. Ein wenig ärgerlich, da man sonst immer gefragt wird, ob man die Anwendung wirklich schließend will. Mit der Maus gibt es diese Funktion im Browser jedoch nicht.

Technik

Getestet hab ich die Tastatur sowohl im normalen Office Bereich, als auch im Gaming Bereich.

Auch wenn die MB7C keine Ergonomie-Tastatur ist, kann man sie dennoch gut im Office Bereich einsetzen. Das Tippen geht relativ gut von der Hand. Selbst längeres Schreiben fordert die Hand kaum, hier wurde der Druckpunkt sehr gut gewählt. Eine richtige Handauflage hat die Tastatur zwar nicht, jedoch genug Platz um seine Handflächen in den unteren Bereich bequem abzulegen. Zwar nichts wirklich besonderes, aber gut und solide.

Auf Knopfdruck kann man den Gaming-Modus aktivieren. Das tun wir auch gleich und schauen uns Maus- und Tastaturverhalten beim Zocken an. Sobald  die  Windows Taste gesperrt ist, kann man nicht mehr versehentlich aus Games herausfliegen. Dies ist ein nettes Feature, da nicht jedes Spiel die Möglichkeit bietet diese Taste im Programm auszustellen und auch nicht jeder User weiß, wie man die Taste deaktivieren kann.

Die andere große Funktion der Tastatur ist der Turbo-Modus. Eine nette Idee, da ihr so zum einen eigentlich eine kürzere Latenz haben solltet und zum anderen durch die höhere Wiederholungsrate eine Art Dauerfeuermodus einschalten könnt.

Getestet haben wir das Bundle in Battlefield 4, Tomb Raider II, Max Payne 3 und Just Cause 2. Überrascht war ich über die Anti-Ghosting Nutzung. Zu keiner Zeit haben die Tasten eine Verzögerung oder ein Lagg gezeigt. Die Performance ist sehr angenehm, auch in schnellen Bewegungen macht die Tastatur einen guten Eindruck. Gespielt habe ich mit ungefähr 1000 DPI, hier verhielt sich die Maus ebenfalls unauffällig und präzise. Meiner Meinung nach kann die MS2K mit den am Markt erhältlichen Produkten konkurieren. Wer Besitzer einer Devastator ist und einen Upgrade auf eine erweiterte DPI Einstellung machen möchte, sowie eine größere Farbauswahl, kann sich mit gutem Gewissen die Octane kaufen. Beide Kontrahenten sind ganz klar auf Gaming ausgelegt. Octane Bundle 1

Fazit

OezlemTrotz verhältnismäßig minimaler Probleme, ist das Octane Bundle mit Tastatur und Maus vor allem, was das Preis-Leistungsverhältnis betrifft, unschlagbar. Normalerweise bekommt man eine so relativ gute Maus sowie Tastatur nicht unter 100 Euro.

Das Bundle von Cooler Master ist jedoch schon für 40 Euro erhältlich. Wer also bereits auf der Suche nach einer coolen, qualitativ hochwertigen und dazu noch preiswertem Bundle sucht, dem würde ich sofort das Octane Tastatur und Maus Bundle empfehlen. Ich persönlich werde beides weiter Nutzen und mich an dem tollen Design, sowie der Hintergrundfarben beider Geräte erfreuen.

Good

  • Preiswert
  • Beleuchtung mit wechselnden Farben
  • Sperrung der Tastatur durch Tastenkombi möglich
  • 19 Anti-Ghosting Tasten
  • Lichtpuls-Effekt

Bad

  • Tasten ein wenig groß
9.5

Hervorragend

Lieblings-Genre: Shooter, Horror || Bei Fragen, Anregungen oder Wünschen, schreibt mir an oe@gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password