Shigeru Miyamoto möchte einen neuen, innovativen Controller-Standard

Wii U Pad

Quelle: Nintendo

Nintendo ist ja bekannt dafür, dass sie sich bei ihren Controllern immer etwas besonderes einfallen lassen. Ob der Dreizack beim N64, die Wiimote bei der Wii oder der Tablet-Controller der Wii U, die Japaner haben stets innovative Steuerungskonzepte an den Tag gelegt.

Und damit will man in Zukunft nicht aufhören, wenn es nach Mario-Schöpfer Shigeru Miyamoto geht, dann möchte man noch einen Schritt weiter gehen als sonst. Auf einer Investoren-Konferenz über den derzeitigen Controller-Standard, und welchen Einfluss Nintendo darauf hatte. Denn ob D-Pad oder Analog-Sticks, diese Teile verbaute zuerst Nintendo in den damaligen Controllern. Zwar handle es sich derzeit um das wohl beste Design, doch Miyamoto bemängelte, dass es derzeit nicht möglich sei, eine Interaktion mit dem Controller sofort und präzise auszuführen und das Ergebnis  bzw. die Folge daraus richtig intensiv zu spüren. Daher möchte Miyamoto eine neue, noch bessere Oberfläche realisieren.

Nintendo probierte und probiert viel mit Motion-Controllern aus, doch der nächste Controller soll die Leichtigkeit und Präzision bringen, dass dieser der Standard der nächsten Generation werden könne. Doch zu konkreteren Informationen ließ sich der Japaner nicht hinreißen. Somit dürfte es noch eine Weile dauern, bis wir das Resultat seiner Aussagen sehen werden. Zunächst gibt es ja die Gerüchte über eine Mini-Version der Nintendo Switch, dort würden wir laut ersten Gerüchten jedoch noch keine neuen Motion-Controller sehen.

 

Quelle: gamezone.de/ Nintendo

Bildquelle: Nintendo

The Guy who loves Videogames

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

eins × 1 =

Lost Password