Wo bleibt The Elder Scrolls VI?!

Skyrim Remaster 2

Quelle: Bethesda

Ich habe die Bethesda Konferenz der E3 heiß erwartet und ihr wochenlang entgegen gefiebert. Im Internet kursierten schon die heißesten Gerüchte, was Bethesda publizieren wird. Besonders gerne hörte ich das Gerücht, dass Bethesda „The Elder Scrolls VI“ endlich ankündigt. Nun ist die E3 schon seit einer guten Weile vorbei – ihr könnt gerne mal in unsere letzten Podcasts rein hören, in denen wir uns über die E3 unterhalten haben. Unser Fazit zu Bethesda war einstimmig: wir waren leider ein wenig enttäuscht. Statt einem neuen The Elder Scrolls Teil kamen nur gefühlt tausend neue Versionen zu Skyrim.

Versteht mich nicht falsch, ich liebe Sykrim und habe immer noch meinen Spaß daran. Wer die Skyrim-Version für den PC besitzt, weiß ungefähr, von was ich rede. Gepriesen sei der Gott der Mods, der uns mit Moddern beschenkt, die für uns Mods produzieren. Ich will jetzt keine Gotteslästerung betreiben, daher werde ich den Jesus-Vergleich lassen, aber ihr wisst, was ich meine. Im Ernst, was würden wir nur ohne Mods tun?

Allerdings muss ich auch sagen, dass es mir mit der Zeit langsam reicht; ich brauche nicht tausend weitere Versionen von Skyrim, die immer den gleichen Inhalt für einen anderen Preis beinhalten. Teilweise empfand ich es fast schon als dreist, als Bethesda die Special Edition für die PS4 verkauft hat – viel Geld für sehr wenig Veränderungen. Als wollten sie aus Skyrim alles rausholen, was rauszuholen war ohne viel Arbeit reinzustecken. Natürlich kann ich ein Stück weit verstehen, wieso Bethesda aus Skyrim noch sein gesamtes Potential herausquetscht. Das beliebte Rollenspiel ist fast sechs Jahre alt und gehört im Genre zu den Klassikern. Es grenzt fast schon an eine Sünde, Skyrim nicht wenigstens einmal gespielt zu haben. 

Aber Bethesda hat doch mehr zu bieten. Sie haben schon mit so vielen Spielen bewiesen, wie talentiert und vielfältig sie sind. Jedem fällt bestimmt ein anderes Bethesda-Spiel ein, das ihm auch irgendwie am Herzen liegt. Denken wir doch einmal kurz an die Fallout-Reihe, an The Evil Within oder Prey, an die Dishonored-Reihe, die Wolfenstein-Reihe oder andere The Elder Scrolls-Teile. Obwohl sie ein so vielfältiges Angebot haben, kam auf der E3 hauptsächlich neuer Schnickschnack für Skyrim. Vielleicht ist das einer der Gründe, warum ich mir schon dieses Jahr einen neuen Teil gewünscht habe. Mein Herz sehnt sich nach einem neuen Land in der Elder-Scrolls-Welt, die ich stundenlang erkunden kann; nach einer neuen Story und spannenden Quests. Ich brauche endlich wieder ein neues Rollenspiel, das mich nachts wachhält und von dem ich jedem erzählen kann, der mir begegnet. Mit Schmetterlingen im Bauch und Herzklopfen und Gefühlen und so ein Zeug. Ich will endlich ein neues Rollenspiel, das ich eins meiner Lieblingsspiele nennen kann.

Es wird Zeit, endlich loszulassen. Bethesda, lass den alten Hasen endlich ruhen, er hat sich einen Namen gemacht und ist als Legende in die Geschichte der Videospiele eingegangen. Aber nun wird es Zeit für etwas Neues – ein neues The Elder Scrolls VI, meint ihr nicht? Anscheinend ist sich Bethesda sogar schon sicher, dass sie einen neuen Teil publizieren wollen, aber der Release scheint wohl noch in ferner Zukunft zu liegen. Ich bin jetzt schon voller Vorfreude, ihr auch?

Ich bin frisch eingezogen im Nerd-Kosmos. Großer Fan von Rollenspielen, Fantasy und Fernseh-Serien. Bei Fragen oder Kommentaren einfach hier melden: anna.eisenmann@gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password