Kolumne: Es müssen mehr Koop-Spiele kommen!

Quelle: Hazelight

Lange ists her, aber als ich das erste Mal Splinter Cell Conviction gespielt habe, war ich doch ein wenig überrascht. Die Splinter Cell Reihe fand ich schon immer sehr gelungen, aber Conviction haute noch einen drauf. Dort konnte man nämlich abseits der eigentlichen Story eine Coop-Story spielen. Das Prinzip ist dabei jedoch gleich – das schöne an den Coop-Missionen war jedoch, dass man auch getrennt von seinem Partner agieren konnte. Aber auch Szenen, in denen die Agenten auf die Hilfe des jeweils anderen angewiesen waren gab es zu genüge.

Vergleicht man nun andere Spiele, reizen diese nicht mal im Ansatz solche Möglichkeiten aus. Bei For Honor oder Dead Island kämpft man sich zwar zu zweit durch die Gegnerhorden, aber wirklich innovativ ist das nicht – die Eigenleistung gegenüber dem Solo-Durchlauf fehlt einfach gänzlich.

Und dann gibt es Entwickler wie Hazelight, die sich endlich mal trauen mit kooperativen Games zu experimentieren. A Way Out ist ein vor kurzem angekündigtes Spiel, bei dem man zu zweit in die Rolle von Häftlingen im Gefängnis schlüpft und gemeinsam auszubrechen versucht. Der Clou an der ganzen Sache: Das komplette Spiel kann nur gemeinsam und im Split-Screen gespielt werden. Und ja, auch über eine Online-Verbindung bleibt das Spiel zweigeteilt!

So können immer gleich zwei Perspektiven gleichzeitig gezeigt werden. Und da der Solo-Modus somit ganz entfällt, sparen sich die Entwickler die Arbeit einen Solo-Kampagne zu implementieren. Das wirklich interessante an der Sache ist aber die Tatsache, dass ihr völlig frei herumexperimentieren und euch die Aufgaben aufteilt. So kann Spieler eins beispielsweise eine Schlägerei anzetteln, damit Spieler zwei ungesehen an den Wachen vorbeikommt. Aber auch die Story verspricht interessant zu werden.

Für mich ist A Way out ganz klar eines der wohl interessanten Ankündigungen auf der E3. Ein guter Koop muss mehr als nur eine Singleplayer Kampagne für zwei Gamer bieten. Es muss durch Partnerarbeit funktionieren. Da Payday 2 ebenfalls dort entwickelt wurde, könnte es gut möglich sein, dass wir ein ähnliches Prinzip für A Way Out bekommen: Ist einer der Spieler im Team zu gierig, könnte er das ganze Team gefährden – zum Setting würde das sehr gut passen. Denn auch hier ist man sowohl Ganove als auch Partner!

GP-Özlem
Lieblings-Genre: Shooter, Horror || Bei Fragen, Anregungen oder Wünschen, schreibt mir an oe@gamersplatform.de

Lost Password

Sign Up