GP-Inside: Mein größter Fehlkauf | GP-Markus

Mein größter Fehlkauf war zudem ein Blindkauf. Ein Lizenzspiel, dass ich eigentlich nur für eine Freundin gekauft habe. Es handelt sich um Kung Fu Panda: Showdown der Legenden.

Wir erwarteten ein Jump’n Run bzw. Abenteuer rund um den Panda und seine Freunde. Was wir bekamen war allerdings ein Prügelspiel, dass sich ähnlich wie Super Smash Bros. von Nintendo zeigte. In verschiedenen Arenen treten wir in Duellen gegen andere Charaktere an und leider kam bei uns überhaupt kein Spielspaß auf. Die Steuerung und Präsentation kommt nicht an die Konkurrenz heran und hinzu kam die Enttäuschung, diese Lizenz in so ein Genre zu stecken.

Seitdem schaue ich zumindest einmal kurz in den Trailer vor einem Kauf rein  – die Zeiten in denen man Spiele blind kauft sind für mich vorbei. Ich erinnere mich noch damals an die Einkaufserlebnisse bezüglich Super Nintendo und Nintendo 64 – wo man nach der Spielepackung entschied, ob man sich diesen Titel zulegt oder nicht – das waren noch Zeiten!

Heutzutage ist man dann aber komischerweise doch etwas enttäuschter, wenn man nicht das bekommt, was man eigentlich erwartet hat. Zum Glück stehen einem aber heutzutage fast immer ausreichend Ressourcen für einen vorherigen Blick auf das gewählte Spiel zur Verfügung. Ob Demos, Videos oder auch schriftliche Berichte – so etwas sollte 2017 eigentlich nicht mehr vorkommen – es sei denn man nennt sich No Man’s Sky und greift Massen an Vorbestellern ab – da hat man dann aber selbst Schuld!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

4 + 1 =

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password