Primal Fears im Test

Primal Fears ist ein Top-Down Horror/Survival Shooter von DnS Development samt Koop-Modus. Kämpft gegen Horden von Kreaturen und erfahrt was mit der einst friedlichen Welt geschehen ist.

Primal Fears

primallogo
[gameinfo title=“Game Info“ game_name=“Primal Fears“ developers=“DnS Development“ publishers=““ platforms=“PC“ genres=“Top-Down Horror-Survival Shooter“ release_date=““]

Story

Aufgrund einer Chemikalie, die als pharGONe bekannt ist, wurde die Welt auf den Kopf gestellt. Mutierte Kreaturen haben sich niedergelassen und wollen euch nichts Gutes. Kämpft euch durch die verschiedenen Gebiete und versucht die Wahrheit herauszufinden. Auf euch allein gestellt oder mit Freunden dürft ihr den Kampf gegen die Monster antreten. Was ist wirklich mit der Welt geschehen? Begebt euch ins Unbekannte auf der Suche nach Hoffnung.
primal2

Gameplay

Primal Fears begibt sich in die Gefilde von Spielen wie Alien Swarm, Shadowgrounds oder Alien Breed. Das Genre dieser Shooter, welche aus der Vogelperspektive (Top-Down) gespielt werden beherbergt durchaus eine große Fangemeinde. Solltet ihr bisher noch keine Erfahrung mit diesem Genre gemacht haben, habt ihr jetzt die Gelegenheit. Zunächst wählt ihr euer Geschlecht aus, bevor ihr euch in die Welt begebt. Zusätzlich entscheidet ihr, ob ihr den Koop-Modus nutzen wollt und mit Freunden die Welt „säubert“ oder lieber allein um das Überleben kämpft. Seid ihr dann bereit, landet ihr im sogenannten Camp. Hier könnt ihr eure Ausrüstung zusammenstellen und aufstocken, bevor ihr euch in eine Mission begebt. Es gibt über 15 verschiedene Waffen zu erwerben, darunter Schrotflinte, Flammenwerfer oder Granaten. Jedoch haben sich auch einige Spezialitäten eingereiht, z. B. ein Kreissägenwerfer, Tazergewehr und Betty Bombs. Im Shop könnt ihr außerdem Geschütztürme, Drohnen und Ferngesteuerte Autos kaufen, welche sich alle als durchaus nützlich erweisen. Um eure Waffen zu verbessern, kauft ihr dementsprechende Upgrades im Bereich Schaden, Radius, Munition etc. Jetzt aber auf ins Gefecht, nachdem ihr den Schwierigkeitsgrad angepasst habt. Wählt ihr die erste Mission Krankenhaus aus, werdet ihr direkt ins Gebiet verfrachtet und schon darf gnadenlos geballert werden. Über mutierte Käfer bis hin zu spuckenden undefinierbaren Wesen findet sich so gut wie alles im Spiel was die „Urängste“ auslösen soll.

Inhalt

Seite 1: Spielinfo, Story & Gameplay

Seite 2: Gameplay, Trailer, Grafik/Sound & Fazit

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password