Gamescom 2012: Astragon gibt Line-Up bekannt

Astragon Software GmbH hat nun sein Line-Up für die Gamescom bekannt gegeben. Neben dem kürzlich angekündigten Landwirtschafts-Simulator 2013 der Schweizer Entwicklerschmiede Giants Software wird der Publisher vom Niederrhein auf erweiterter Ausstellungsfläche die erwartete Adventure-Fortsetzung Jack Keane und das Auge des Schicksals der Frankfurter Adventure-Profis Deck13 erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.

Beide Titel sowie weitere Neuheiten werden zudem am 15. August 2012 in einer Pressekonferenz vorgestellt. Diese findet um 13 Uhr im Entertainment Area des Publishers in Halle 9 statt. Im Mittelpunkt werden dabei der Landwirtschafts-Simulator 2013 sowie Jack Keane und das Auge des Schicksals stehen. Der Publisher will noch einige Überraschungen für sich behalten und wird sie erst auf der Messe enthüllen. Nachdem Fans der Landwirtschafts-Simulator-Franchise dieses Jahr bereits mit dem Landwirtschafts-Simulator 2012 für Nintendo 3DS sowie dem Add-On 2 Klassiker der Landwirtschaft neues Ackerland erobern konnten, wird der Landwirtschafts-Simulator 2013 die beliebte Reihe noch diesen Herbst mit vielen Neuerungen fortführen.

Jack Keane: Dieser Name soll diesen September für rasanten, cineastischen Abenteuerspaß mit jeder Menge abgedrehtem Humor stehen. In Jack Keane und das Auge des Schicksals kehrt der sympathische Abenteurer der Adventure-Reihe auf die PCs der Fans zurück und entführt sie auf eine spannende und Lachmuskel-beanspruchende Tour de Force rund um den Globus.

In der Entertaiment Area von Astragon in Halle 9 stehen alle Zeichen auf Urlaub. Ob erfrischende Bergluft auf der Alm mit dem Landwirtschafts-Simulator 2013 oder afrikanisches Flair bei Jack Keane und das Auge des Schicksals, zahlreiche spannende Aktionen und Gewinnspiele sowie die Chance, beide Spiele aus erster Hand zu erleben, sollen sowohl bei Fans wie Neuspielern auch während eines verregneten Sommers für gute Laune sorgen.

GP-Christoph
Inhaber von Gamersplatform.de

Lost Password

Sign Up