Nintendo Wii U: E3 hielt zu wenig Infos bereit

Nintendo hatte bei der E3 in Los Angeles die einmalige Chance gehabt, als einziger der drei Großkonsolehersteller seine neue Konsole, die Wii U, zu präsentieren. Zwar hat Nintendo die Chance genommen, aber viele Besuchern waren einfach enttaüscht von Nintendo. Vor allem, wenn es um die neue Features von Wii U ging war Nintendo schweigsam wie noch nie. Viele fragen sich einfach, wieso Nintendo diesen Schritt einfach nicht wagen.

David Yarnton, der General Manager von Nintendo UK gab einen Interview mit dem Magazin Videogamer und erwähnte,  dass nicht alle Features der Wii U präsentiert wurden. Er erwähnte außerdem in dem Interview folgendes : „Eine der Sachen, die wir zur Kenntnis genommen haben, ist die Tatsache, dass die Menschen die Erfahrungen und Möglichkeiten verstehen, wenn sie erst einmal Hand angelegt und (mit der Wii U, Anm. d. Red.) gespielt haben. Da gibt es noch so viele Funktionen, die wir bisher nicht enthüllt haben. Wir haben auf der E3 einige Sachen bekannt gegeben. Es befanden sich beispielsweise 23 Spiele auf der E3. Aber wir wissen, dass sich weitere in Entwicklung befinden. Selbiges gilt für diverse Entertainment-Funktionen, die wir bisher nicht gezeigt haben. Wir haben ein wenig über das Miiverse und über die Möglichkeiten, mit Freunden zu kommunizieren, gesprochen. Aber mit der eingebauten Kamera, dem Bildschirm und den verschiedenen Online-Funktionen warten da weitere Bereiche, die wir weder erforscht noch angekündigt haben.“, so David Yarnton.

WiiU

Ob Nintendo noch die Fans gewinnen kann, dass wird sich rausstellen, wenn die Wii U rauskommt.

 

 

 

image_pdfimage_print
GP-Christoph
Inhaber von Gamersplatform.de

Lost Password

Sign Up