HTML5: Wie es das Gaming im Browser veränderte

Browsergames galten lange Zeit als simpel, eintönig und fehleranfällig. Wer gute Games spielen wollte, musste auf gekaufte Computer- und Videospiele ausweichen, der Browser hingegen eignete sich dazu nur bedingt. Mit dem Flash-Player änderte sich das zwar, dieser erforderte aber laufende Updates für die zahlreichen Bugs, die darin zu finden waren. Viele Spieler waren es irgendwann leid, bei jedem Mal spielen wieder auf eine neue Flash-Version upgraden zu müssen. Mit der Umstellung auf HTML5 veränderte sich für Browsergames dann jedoch einiges. Heute können viele von ihnen sogar ohne weiteres mit Konsolentiteln mithalten. Mehr dazu bei uns!

Quelle: Unsplash

HTML5 als Revolution des Internets

Nachdem HTML4 2004 erschienen war, dauerte es ganze 10 Jahre, bevor ein weiterer Nachfolger der Programmiersprache für Webseiten fertiggestellt wurde. Das Warten lohnte sich jedoch. HTML5 wurde 2014 zur großen Revolution und machte nicht nur viele Internetseiten angenehmer in der Nutzung, sondern hatte besonders große Auswirkungen auf die Browserspiele. Statt auf zahlreiche Plugins zu setzen, kann HTML5 multimediale Elemente nun ganz problemlos ausführen – und auch der lästige Flash-Player, der ständig upgedatet werden musste, wird nicht mehr benötigt. Der Flash-Player wurde außerdem nicht von iOS-Geräten unterstützt, da der ehemalige Apple-Chef Steve Jobs zu viele Gefahren in dem fehleranfälligen Programm sah. Daher konnten viele Browserspiele nicht im mobilen Browser von iPhone und iPad gespielt werden. All diese Probleme wurden dank HTML5 aus der Welt geschafft. Heute gibt es aufgrund von HTML5 zahlreiche hochwertige Spiele. So haben z. B. Online Casinos stark von dem Nachfolger der Programmiersprache profitiert, die ihr großes Angebot an Karten- und anderen Glücksspielen nun in viel höherer Qualität zur Verfügung stellen können. Ein Blick auf die Website von Casino Planet macht das schnell klar. Starke Designs, zahlreiche interaktive Elemente und hochwertige Spiele zeugen hier von den Möglichkeiten dank HTML5.

Die besten Spiele auf HTML5

Wer sich selbst von den HTML5-Games überzeugen möchte, muss nur seinen Browser aufmachen und kann direkt loslegen – egal, ob auf dem Computer oder den mobilen Geräten. Zwei unserer Lieblingsspiele möchten wir dabei gerne vorstellen. Der 2D-Shooter Skytte machte besonders bei Kritikern einen ordentlichen Eindruck, wie T3N berichtete. Das Spiel hat nicht nur ein tolles Design, sondern auch gut umgesetzte Spielmechaniken, die einfach Spaß machen. Als kleines Raumschiff muss man sich seinen Weg durch die feindlichen Szenerien bahnen und dabei tierisch aufpassen, in keine Fallen zu tappen oder von Gegnern attackiert zu werden. Für ein Browserspiel ist das Skytte ganz schön komplex und hat eine große Auswahl an Feinden und Gefahren. Volle Konzentration ist gefragt. Ebenfalls einen Applaus wert: das Spiel Contre Jour. In diesem kunstvoll gestalteten Schwarz-Weiß-Abenteuer müssen Spieler versuchen, mit Schatten und Licht zu spielen. Durch kleine Bewegungen kann die Umgebung verändert werden, sodass die süße Spielfigur sicher durch die Welt wandern kann. Mittlerweile ist das Spiel auch als App im Google Play Store verfügbar, im Browser lässt es sich aber mindestens genauso gut spielen. 

HTML5 hat die Spielewelt regelrecht revolutioniert. Browsergames waren noch nie so gut und aufwendig wie heute und das ist alles dank der neuesten Version der Programmiersprache möglich. Nicht mehr benötigt: Plug-Ins, Updates des Flash-Players und lästige Bugs. Stattdessen läuft mit HTML5 alles wie gewollt.

Inhaber von Gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

siebzehn − elf =

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password