eFootball, das neue Pes 2022

Die Fußballsimulation PES wird von Konami komplett umgekrempelt. Auf Wiedersehen Pro Evolution Soccer – Konamis Serie heißt jetzt eFootball. Konami hat die Pro Evolution Soccer-Serie offiziell in eFootball umbenannt. eFootball ist ein digitales, kostenloses Spiel, das in diesem Herbst für PS5, PS4, Xbox Series X / S, Xbox One und PC erscheint – mit iOS- und Android-Versionen.

Bildquelle: Konami

eFootball-Demo: der erste Hinweis auf eine neue Ära

Konami hat am 24. Juni mit einer eFootball-Demo für eine große Überraschung gesorgt. Unter dem Namen “New Football Game Online Performance Test” war sie auf PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One und Xbox Series X und S spielbar – allerdings nur für eine begrenzte Zeit. Die Demo lief bis Mitternacht am 8. Juli und umfasste vier Vereine: FC Bayern, Juventus, Manchester United und Barcelona. Weitere Neuigkeiten wie etwa zu Gameplay und Modi will Konami erst im August 2021 verraten.

Das Gameplay war merklich langsamer als in den letzten Jahren, und eine Handvoll anderer Änderungen machte sich bemerkbar. Der Dash-Befehl wurde von R1 auf R2 verschoben, und man konnte L2 halten, um einen Spieler anzuweisen, sich zwischen den Gegner und den Ball zu stellen.

Es gibt keine weiteren Details zu zusätzlichen Vereinen oder spezifischen Ligen, noch die Art und Weise, wie sie integriert werden – aber wir wissen, dass Napoli ab dem nächsten Jahr exklusiv für eFootball ist, neben den Serie-A-Rivalen Juventus und Roma.

Entdecken Sie alle Teams, die Sie auf eFootball und der neuen Version des Spiels finden können.  Simulieren Sie Spiele, als ob Sie in Ihrer eigenen Liga spielen würden, und stellen Sie sich vor, dass Sie mit Casumo Bonus auf Ihr Lieblingsteam wetten.

eFootball-Veröffentlichungstermin: September scheint wahrscheinlich

In der Vergangenheit hat Konami immer versucht, den gigantischen FIFA-Verkaufszahlen zuvorzukommen, indem es sein Spiel zwei Wochen vor dem teuren Konkurrenten herausbrachte. PES 2018 kam am 15. September 2017 auf den Markt, PES 2019 am 30. August 2018 und PES 2020 am 10. September 2019. Da die Serie auf der nächsten Generation erscheint, ist es von größter Bedeutung, dass das neue Spiel vor FIFA 22 erscheint, das am 1. Oktober auf den Markt kommt. Wir gehen also davon aus, dass eFootball Ende September erscheinen wird, und zwar unter großem Trara in den sozialen Medien.

EFootball wird mit Exhibition Matches und scheinbar einer Auswahl von 9 Vereinen zum Spielen starten. Es wird dann andere Funktionen als optionalen DLC verkaufen. Weder myClub, das Äquivalent zu FIFA Ultimate Team, noch die Master League wurden bisher erwähnt, obwohl es wahrscheinlich ist, dass ersteres durch einen anonymen “Team Building Mode” vertreten sein wird, der nach der Veröffentlichung kommen wird.

Es ist noch relativ unbekannt, wie neue Teams zum Spiel hinzugefügt werden und die genaue Analyse, wie die eFootball-Modi funktionieren und monetisiert werden. Konami sagt jedoch, dass das Spiel trotz der Umstellung auf ein kostenloses Modell – das auch einen “Battle Pass” namens “Match Pass” beinhalten wird – für alle Spieler “fair und ausgewogen” sein soll.

Während der eFootball-Ansatz eine Veränderung gegenüber PES darstellt, kann IGN zwei wiederkehrende Elemente bestätigen: Peter Drury und Jim Beglin werden weiterhin als Kommentatoren in englischer Sprache fungieren, und die beliebten Option Files (die es den Spielern erlauben, große Teile des Spiels anzupassen, einschließlich nicht lizenzierter Teams, und diese Dateien zu teilen) – obwohl die Unterstützung erst nach dem Release hinzugefügt wird und noch nicht klar ist, wie sie implementiert werden oder ob sie zum ersten Mal auf die Xbox-Plattformen kommen werden.

Gibt es Crossplay?

Ja! Über alle Plattformen hinweg können Spieler miteinander virtuellen Fußball genießen. Die Crossplay-Funktion wird Konami allerdings erst nach dem Release im Winter freischalten.

Diese Inhalte verspricht das neue Konami-Game – kann es endlich gegen FIFA ankommen?

Der Wechsel zu einer neuen Engine hat es eFootball auch ermöglicht, ein neues Motion-Matching-Animationssystem hinzuzufügen, das laut Konami viermal mehr Animationen ermöglicht als frühere PES-Spiele. Es klingt nicht wie das kürzlich angekündigte HyperMotion-Animationssystem von FIFA, aber Konami weist darauf hin, dass Motion Matching auf alle Versionen des Spiels angewendet werden wird, auch auf mobilen Geräten.

Konami sagt, dass es Ende August mehr über das eFootball-Spiel und die Online-Modi bekannt geben wird.

Inhaber von Gamersplatform.de

Lost Password