Virtual Reality – das nächste große Ding für Online Casinos?

Unsere Umgebung entwickelt sich so schnell, dass wir es kaum fassen können. Zuerst kamen die Computer, dann haben wir das Internet kennengelernt und später waren Handys und Tablets dran. All diese Geräte haben unser Leben so stark verändert, dass wir es uns nicht mehr ohne sie vorstellen können. Ein Tag ohne diese Geräte käme eher einem Überlebensversuch gleich – ganz anders, als ein einfacher Tag aus den 80er Jahren. Die neuen Technologien haben alle Seiten unseres Lebens erobert. Wir sehen uns online Filme an, suchen nach Möbeln, schreiben Briefe und spielen sogar in Casinos, wie zum Beispiel im Novoline Online Casino. Zuerst waren es nur Desktop-Versionen, jetzt spielt man fast alle Spiele auf Tablets oder Handys.

Doch der Fortschritt lässt sich nicht aufhalten, er geht immer weiter. Nun gibt es etwas Neues – eine VR-Brille. Was ist das denn?

Windows VR

Quelle: Microsoft

 

Eine VR-Brille ist ein Ausgabegerät, das am Kopf getragen wird und die Bilder vom Computer für jedes Auge separat darstellt. Das vermittelt den Eindruck, in einer anderen Realität zu sein – in einer Wüste oder bei einem Autorennen. Natürlich machen Online Casinos auch Gebrauch von neuen Technologien. Ist Virtual Reality, oder kurz VR, denn wirklich die Zukunft der Online Casinos? Das möchten wir hier zusammen genauer einschätzen.

Nachteile von Virtual Reality

Natürlich hat VR, wie auch jede andere neue Technologie, ihre Vor- und Nachteile. Zu den Nachteilen zählen folgende Tatsachen:

  • Die Technologie von VR entwickelt sich nicht so schnell wie gewünscht. Wir sind schon daran gewöhnt, dass alle Technologien in Riesenschritten vorankommen. Mit der VR geht das etwas langsamer.
  • Für Roomscale VR braucht man nicht weniger als 2m2, die frei von Möbeln sein müssen. Die haben auch nicht alle.
  • Da es noch keine drahtlosen VR-Brillen gibt, hat man sich mit meterlangen Kabeln herumzuschlagen.
  • Der Einfluss von VR-Brillen auf unsere Gesundheit ist noch nicht genug untersucht. Für solche Studien braucht man Jahrzehnte, die VR-Brille ist aber erst seit kurzem auf dem Markt.
  • Es steht fest, dass jegliche Betrachtung von Bildschirmen auf Dauer strapaziös ist. Die Augen müssen sich auf die Entfernung, auf die sie sehen, immer wieder neu einstellen. Jedoch gibt es keine Beweise dafür, dass VR-Brillen Kurzsichtigkeit verursachen. Das gilt aber nur für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren. Um das Risiko zu minimieren, ist es wichtig, den richtigen Pupillenabstand einzustellen und ab und zu Pausen zu machen.
  • Außerdem können Anpassungsschwierigkeiten auftauchen. Wenn man mit einer VR-Brille an einem Autorennen teilgenommen hat, erscheinen im wirklichen Leben reale Objekte langsamer, als sie sind. Das kann zu Unfällen führen.
  • Das Licht der VR-Brille kann auch Schlafstörungen Man benötigt etwas Zeit, um nach dem Gebrauch einer VR-Brille zu Bett zu gehen.
  • Manche Menschen werden beim Verwenden einer VR-Brille seekrank. Das kommt davon, dass eine ungewohnte Bewegung von unserem Gehirn registriert wird, vom Innenohr jedoch nicht. Symptome dafür sind Übelkeit, kalter Schweiß, Kopfschmerzen, Müdigkeit. Das sind aber individuelle Auswirkungen. Etwas einfacher lassen sich langsame Spiele verkraften.
  • Es ist ebenfalls noch nicht klar, welchen Einfluss Virtual Reality auf unsere Psyche haben kann, da sie noch nicht lange genug existiert, um ausreichend untersucht zu werden. Es wird deswegen von Ärzten und Wissenschaftlern empfohlen, VR mit Vorsicht zu verwenden.

Und jetzt zu Vorteilen

Trotz der genannten Nachteile gewinnen VR-Brillen immer größere Beliebtheit. Warum?

Der Hauptgrund dafür liegt in den vielen neuen Eindrücken, die man beim Tragen einer VR-Brille bekommt. Es ist die Möglichkeit, im Nu in eine andere Wirklichkeit zu gelangen, sich einen Ort aussuchen zu können, wo man jetzt sein will. Oder auch eine andere Art der Anwesenheit, wo man alles in realistischer 3D-Qualität erleben kann.

So begegnet man zum Beispiel immer häufiger der Möglichkeit, Spiele in einem Online Casino zu spielen. Software-Entwickler arbeiten an neuen Spielen, die man in der virtuellen Realität spielen kann. Wir finden es sehr innovativ, möglichst viele Spiele in einem Online Casino in die VR zu übertragen. Man setzt sich eine VR-Brille auf und findet sich in einem modernen Online Casino wieder, wo man sich bewegen und sich Spiele aussuchen kann, die nun in völlig neuer Qualität gespielt werden können. Natürlich ist das ein innovatives Erlebnis, das VR Online Casinos mit Sicherheit sehr populär machen wird. Selbstverständlich wird es Schwierigkeiten mit der Entwicklung von solch neuer Software geben. Da die Nachfrage aber wirklich groß ist, werden sich mit Sicherheit genug Software-Entwickler mit dieser Art von Software beschäftigen. Schon jetzt gibt es Online Casinos, die VR-Spiele anbieten.

Fazit

Neue Technologien gewinnen immer mehr Raum in unserem Leben. Manche von ihnen entwickeln sich schneller, manche langsamer. Nicht alle von ihnen sind auch gleich populär. Doch wir finden die Technologie der Virtual Reality sehr zukunftsorientiert, denn sie verfügt über ein großes Potential. Auch in einem Online Casino kann sie eine wichtige Rolle spielen, denn es könnte zu einem aufregenden Erlebnis werden, online und dennoch wie in einem echten Casino die unterschiedlichen Spiele zu spielen. Egal, ob moderne Slots oder klassisches Roulette, ob Baccarat oder auch Spiele mit einem progressiven Jackpot – eine VR-Brille kann das Niveau stark anheben. Also hoffen wir, dass die Software-Hersteller bald VR-Spiele entwickeln werden, die von innovativen Online Casinos vorgestellt werden.

Inhaber von Gamersplatform.de

Lost Password