FIFA, Battlefield und Co exklusiv für Microsoft? Wird EA wirklich aufgekauft?

EA Logo

Quelle: Electronic Arts

Es dürfte das größte Gerücht der Gaming Branche seit…ich weiß nicht wann sein. Laut Insidern soll Microsoft vor der Übernahme von Electronic Arts, Valve und der PUPG Corporation. Diese Übernahme wäre vergleichbar mit dem Disney/ 20th Century Fox Deal, rein auf den Impact bezogen. Vielleicht sogar noch größer. Rollen wir das Blatt von hinten auf:

Der Minecraft Effekt

Player Unknown Batlleground

Quelle: Bluehole Studio

Auch wenn kaum jemand drüber spricht, aber Minecraft wird von so vielen Leuten gespielt wie nie zuvor, der Milliarden Deal von Microsoft ging voll auf und das Geld für die Übernahme wurde bereits eingenommen. Ähnlich könnte es mit PUPG funktionieren. Das Spiel geht komplett durch die Decke, trotz eher mäßiger Kritiken. Auch hier war der Konsolen-Exklusiv Deal bereits ein voller Erfolg. Sowohl für PC, als auch auf Xbox ist das Spiel ein Riesen-Hit, durch eine Übernahme könnte man sogar vollends vermeiden, dass dieses Spiel auf die Playstation 4 landet. Finanziell dürfte es für den Windows Konzern ebenfalls absolut stemmbar sein. Zudem hat PUPG auch das Potenzial über die Jahre hinweg ein Dauerbrenner zu sein. 

Wahrscheinlichkeit: Hoch!

Vorherrschaft auf dem PC?

Microsoft wäre eigentlich froh wenn es Valve gar nicht gäbe. Das Unternehmen hinter Half-Life ist nämlich DIE Adresse für PC Spieler. Die Auswahl an PC Spielen ist gigantisch, zudem lockt der Store mit irren Sales. Xbox Live für PC hinkt da natürlich meilenweit hinterher. Das wäre es doch naheliegend den größten Konkurrenten einfach zu schlucken, oder? Tatsächlich ist das nicht mal so unwahrscheinlich.

Steam

Quelle: Valve

Microsoft hat ein großes Interesse die Nummer 1 auf dem PC zu sein, es gäbe kein Hick Hack mehr zwischen Windows 10 und Steam, Microsoft könnte sich den Traum erfüllen und beides vereinen. Zudem hätte man gleichzeitig mit Vive auch eine eigene VR Lösung. Aber will Valve sich überhaupt aufkaufen lassen? Der Steam Konzern hat außer der Vive in den letzten Jahren eigentlich nicht viel hervorgebracht, Der Software Sektor ist so still wie ewig nicht mehr, die letzten großen Spiele waren Portal 2, Counter Strike: GO und Dota 2. Das ist jetzt auch schon wieder 5 – 7 Jahre her. Ob das ein Indiz sein könnte? Schwierig zu sagen, das Interesse seitens Microsoft dürfte bedeutend höher sein, neben Steam würden auch große Spiele Franchises an die Redmonder übergehen, die ja dringend nach exklusiven Spielen ringen. Ob Valve sich aber tatsächlich darauf einlässt bleibt jedoch sehr zweifelhaft. Finanziell wäre es ein teures Unterfangen, aber möglich. Schließlich würde sich der Deal mit den Jahren selbst bezahlen, es liegt also an Valve.

Wahrscheinlichkeit: Mäßig!

FIFA, Battlefield und Need for Speed plötzlich exklusiv?

EA Sports

Quelle: Electronic Arts

Der wohl bedeutendere Deal für die Konsoleros wäre die Übernahme von EA durch Microsoft. Damit würde sich der Konzern die so dringend benötigten Exklusivspiele sichern können. FIFA, Madden, Battlefield, Anthem, Need for Speed, Star Wars könnten somit nur noch für PC oder Xbox kommen, nur um mal einige Kandidaten zu nennen. Damit würde Microsoft mal eben Sony den europäischen Markt wegschnappen, und zu großen Teilen auch in den USA. Dass MS und EA ein gutes Verhältnis pflegen, zeigen zahlreiche Deals und Programme wie EA Access für die Xbox. Es würde den Wettkampf mit Sony auf ein neues Level bringen, denn die so wichtigen Marken wie Battlefield, Madden und FIFA  nur ausgleichen, würde man sich Activision, 2K oder Konami einverleiben. Die ersten beiden Publisher dürften jedoch selbst für Sony ein finanziell großes Unterfangen werden, wären mit Brands wie Destiny, Call of Duty und 2K Sport die nötigen Gegenmittel.

Need for Speed wäre gerettet und Mikrotransaktionen eingedämmt

Electronic Arts genießt in der Branche trotzdem einen nur eher mäßigen Ruf, gerade weil man beliebte Marken wie Dead Space oder Dragon Age verhunzte und die Spiele mit Zusatz Zahlungen flutet. Natürlich verwendet MS solche Praktiken ebenfalls, doch zeigte sich die Halo Mutter diesbezüglich deutlich humaner, da für das Spiel relevante Inhalte hier meist außen vor gelassen wurden. Dass ein Konzern die Microsoft natürlich auch gierig ist sollte jedem klar sein, klar ist aber auch, dass Electronic Arts gerade aber bei Dead Space 3, Dungeon Keeper, Sim City, Sims 4 oder Star Wars Battlefront 2 den Vogel abgeschossen hat. Sollte Microsoft im Falle einer Übernahme auch deutlich intensiver eingreifen, könnte das für die Spiele selbst tatsächlich eine Bereicherung werden. Auch die Need for Speed Serie, die meiner Meinung nach seit vielen Jahren nur noch ein Häufchen Elend ist, könnte durch die Turn 10 oder Playground Studios echt gerettet werden, Microsoft ist nämlich seit geraumer Zeit die Adresse für Rennspiele, davon kann Need for Speed nur profitieren. Aber gleichzeitig würden zwischen Sony und Microsoft größere Lücken aufklaffen, denn damit würde eine Schlacht der Exklusivspiele ausgefochten werden, ob das aber auch für die Gamer immer so positiv ist, sei mal dahin gestellt. Aber ist solch ein Deal überhaupt realistisch?

Quelle: Electronic Arts

Beide Konzerne pflegen enge und gute Beziehungen und Microsoft würde mit einem Kauf das Spiele Problem für die Xbox One lösen und gleichzeitig auch den so von Sony dominierten europäischen Markt abzapfen. Sinnvoll wäre es für die Redmonder definitiv, auch weil Ultimate Team so eine Geldgrube ist. Aber da liegt auch der Grund, weshalb es für EA eigentlich keinen Grund gibt sich von Microsoft aufkaufen zu lassen. Die zu zahlende Summe müsste gigantisch sein, was für Microsoft sicherlich machbar wäre, jedoch wäre der Deal enorm ungewöhnlich, da Microsoft, bis auf die Mojang Übernahme, im Gaming Sektor nie solch gigantische Käufe getätigt hat, gerade weil die Sparte ein eher kleiner Bereich des Unternehmens ist. So unglaublich und bewegend dieser Kauf für Microsoft wäre, aber allzu wahrscheinlich ist es nicht

Wahrscheinlichkeit: Gering!

Dass Microsoft EA komplett übernehmen wird ist also eher ein wages Gerücht, aber nicht ausgeschlossen. Spannend bleibt daher die Zukunft, denn wenn diesbezüglich etwas passieren sollte, wird man es bis spätestens Juni diesen Jahres erfahren, denn da ist E3, und schließlich will MS mit Vollgas ins Weihnachtsgeschäft. Gerade die mögliche Valve oder EA Übernahme hätte ein immenses Ausmaß, die etwas Leben in das Gefecht Sony vs. Nintendo vs. Microsoft bringen würde, aber auch Gefahren birgt. Was haltet ihr vom Gerücht und wie schätzt ihr das mögliche Ausmaß ein?

The Guy who loves Videogames

Lost Password