Metal Gear Survive: Mit Always On und Mikrotransaktionen

metal gear survive

Quelle: Konami

Mit der Ankündigung von Metal Gear Survive war die Fanbase des Genres ohnehin wenig einverstanden. Schließlich ist dies der erste Teil ohne Seriengründer Hideo Kojima. Das Konzept ist somit schon mal ein anderes und zu dem ohnehin schon schweren Standing gesellen sich noch weitere weniger erfreuliche Nachrichten hinzu.

So muss man, um das Spiel zu spielen, durchgehend online sein. Nicht-Besitzer von Playstation Plus oder Xbox Live Gold müssen somit selbst für das Spielen im Solo-Modus löhnen. Wie andere Beispiele in der Vergangenheit zeigten, wird das Spiel wohl auch bei Server Problemen auch im Singleplayer dann nicht spielbar sein. Konami begründet die Entscheidung auf Always On zu setzen mit einem fließenden Übergang zwischen Singleplayer und Multiplayer.

Metal Gear Survive Shop

Quelle: Konami

Zudem wird das Spiel einen internen Shop bieten, über den man Ingame Währung kaufen kann. Diese erhält man jedoch auch, wenn man das Spiel regulär spielt. Ob man durch das Investieren von Echtgeld einen spielerischen Vorteil erlangt ist noch unklar, ein erstes Bild über den Shop verrät zumindest, dass auch Items erworben werden können, die Boosts bringen oder andere spielerische Vorteile hervorzubringen scheinen. Wie weit diese das Spielen, gerade im Multiplayer, beeinflussen, wird das fertige Spiel erst zeigen.

 

Quelle: Giga Games

Bildquelle: Konami

The Guy who loves Videogames

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

achtzehn − zehn =

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password