GP-Inside: Mein Lieblings-Videospiel Charakter | GP-ChrisK

Far Cry 3

Quelle: Ubisoft

Lieblingscharaktere in Videospielen müssen nicht zwangsweise jene sein, mit denen man am liebsten auf ein Bierchen in einem Pub plaudern möchte. Es müssen auch nicht die sein, die für die besten Werte stehen, oder die einfach die super coolen Dudes sind. Nein meine Wahl fällt auf einen anderen Charakter, auf einen Wahnsinnigen.

Vaas ist nämlich der Antagonist aus Far Cry 3, und nicht nur der coolste Schurke, sondern auch der coolste Videospiel Charakter. Er ist nicht einfach nur ein Bösewicht, der generell einfach böse sein will, um dem Zweck als Fiesling herzuhalten. Vaas ist verrückt, wahnsinnig und absolut überzeugt in sich und seinem Vorhaben. Videospielchraktere, die cool und lässig sind, fallen mir viele ein. Ob Ezio, Gerald, Agent 47, Snake, Max Payne oder Master Chief, ich mag sie alle riesig, aber so abgefahren wie Vaas, ist höchstens der Joker, und der kommt ja eigentlich aus dem Comic Segment.

Vaas Montenegro ist eine extrem gestörte Person, sadistisch veranlagt und vor allem hat er enorme Stimmungsschwankungen. Damit ist Vaas nicht einfach nur wahnsinnig, er ist auch unberechenbar, da seine mal ruhige, sadistische und ironische Ausdrucksweise in eine laute, aggressive und herrische Art von jetzt auf gleich wechseln kann.

Dass dieser Schurke aber so eine große Medienpräsenz, vor allem nach Release von Far Cry 3 genoss, lag auch an der hervorragendeb Inszenierung im Spiel. Man gab ihm die Zeit, die Momente und den Redeanteil, um als der hervorzustehen, der er letztlich ist.

Insgeheim hoffe ich ja, ihn nicht in Far Cry 3 getötet zu haben, sodass es irgendwann mal zu einem Wiedersehen kommen kann, denn Vaas ist ein zu unterhaltsamer „Mensch“, als dass ich ihn einfach so als abgeschlossen erklären könnte.

GP-ChrisK
The Guy who loves Videogames

Lost Password