Horizon: Zero Dawn – Mark Norris‘ Aussage zur Open World des Titels

Guerilla Games versucht sich mit Horizon: Zero Dawn an einem für sie ganz neuen Genre, nach den ganzen Killzone Titeln. Unter anderem wird es in diesem Action-RPG eine Open World geben, wie sie in immer mehr Spielen, egal welchen Genres Einzug halten. Ein paar Informationen haben wir schon leztes Jahr bekommen und aktuell hat Produzent Mark Norris ein Interview mit IGN abgehalten, bei dem neue Infos zu Tage kamen.

Dabei erwähnt er vor allem, dass er mit der Qualität der Inhalte sehr zufrieden zu sein scheint und offenbar macht der Titel gute Fortschritte, so soll er ja auch eigentlich dieses Jahr exklusiv für Sony’s PS4 erscheinen. Einen genauen Größenumfang konnte oder wollte er jedoch nicht nennen.

“Wenn man über einen Open-World-Titel spricht, ist es meiner Meinung nach immer interessant, nach der Größe der Karte zu fragen. Zu den spannendsten Fragen gehört denke ich die Frage, wie dicht das Ganze besiedelt ist, was man alles unternehmen kann und ob es eine Karte ist, durch die man non-stop laufen kann, ohne etwas zu erleben. Wir haben jetzt einen Punkt erreicht, an dem wir die Qualität der Inhalte, die auf der Karte zur Verfügung stehen, abschätzen können und die Anzahl der optionalen Missionen sowie die Art und Weise, wie wir die Handlung auf der Karte anordnen wollen, so gestalten, dass sich die Welt voll anfühlt. Wir können die Größe der Karte nicht genau beziffern, aber ich kann versichern, dass wir sie mit anderen Spielen verglichen und genau das erreicht haben, was richtig für Horizon ist.”

Quelle: IGN | Bildquelle: Sony

 

Gamer aus Leidenschaft, Nerd aus Liebe, Liebhaber aller KonsolenBei Fragen, Anregungen, Wünschen oder einfach Small Talk schreibt mir an sascha.mensfeld@gamersplatform.de

Lost Password

Sign Up