Halo Franchise Director bekam Todesdrohungen wegen der Master Chief Collection

Halo 5 Teaser

©Microsoft|©343 Industries

Heutzutage beschweren sich User im Internet nicht mehr, sondern gelangen oftmals mit ihren Aussagen dabei unter die Gürtellinie. Das musste besonders Halo Franchise Director Frank O’Connor erfahren. Aufgrund der Fehler bei der Halo Master Chief Collection waren einige Spieler so verärgert, dass sie ihm persönliche Todesdrohungen schickten, die laut eigener Aussage glaubwürdig seien. Dies führte dazu, dass er sich einige Zeit lang nicht mehr im bekannten NeoGAF-Forum meldete:

„Ich habe wegen mehrerer verschiedener Gründe nichts mehr gepostet. Der erste ist, dass ich einfach zu viel damit zu tun habe, zu fixen. Der zweite ist, dass ich einige glaubwürdige (ich persönlich glaube ihnen nicht, aber sicher ist sicher) Todesdrohungen erhalten habe.“

Halo The Master Chief Collection

©343 Industries

Kritik sollte man immer äußern wenn sie angebracht ist, aber uns bleibt nur zu appellieren, dass Todesdrohungen der absolut falsche Weg sind, sich über Missstände zu beklagen.

Quelle: gamezone.de

Bildquelle: Microsoft/343 Industries

The Guy who loves Videogames

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

12 − 1 =

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password