Sony ignoriert große Sicherheitslücke im PSN: Fremder Zugriff auf Kundendaten möglich

playstation network

Das PSN blieb bereits in der Vergangenheit nicht vor Hacker-Angriffen verschont. Und jetzt gibt es wieder Grund genug sich Sorgen zu machen, dass sich einer der größten Datendiebstähle wiederholen könnte. Der IT-Sicherheitsexperte Aria Akhavan entdeckte die Sicherheitslücke im PSN. Zusammen mit golem.de und tarnkappe.info klärte man Sony über die Umstände auf. Das ist allerdings schon bald fast drei Wochen her. Sony reagiert nicht auf die mehrmalige Warnung. Bei der offenen Stelle im System handelt es sich um eine SQL-Injection Lücke, die über den Sony Support erreichbar ist. Nur Akhavan, tarnkappe.info und golem.de wüssten exakt über die Sicherheitslücke Bescheid und wie schwerwiegend sie tatsächlich sei. Man kündigte jedoch an, dass man keine genauen Infos veröffentlichen werde, um die Nutzer nicht in Gefahr zu bringen. Das Leck würde Hackern nämlich immensen Zugriff zu den Playstation Network Kundendaten ermöglichen. Ob dazu auch Kontodaten gehören, sagte man nicht.

Playstation 4 weiß

Daher bleibt zu hoffen, dass Sony diesen Systemfehler nicht ignoriert, denn ein Debakel wie 2011 würde dem Unternehmen schwer schaden und die Kunden in eine unschöne Situation bringen.

Quelle: areagames.de

Bildquelle: Sony

image_pdfimage_print
GP-ChrisK
The Guy who loves Videogames

Lost Password

Sign Up