Sony: Microsoft und Nintendo vernachlässigen die Core-Gamer

Jack Buser, Chef der Digital Games-Sparte von Sony, blickte in einem Interview mit computerandvideogames.com noch einmal zurück auf die E3-Pressekonferenzen von Sony, Microsoft und Nintendo. Dabei kritisierte er die anderen beiden Konsolenhersteller und warf ihnen vor, dass sie die Core Gamer viel zu sehr vernachlässigt und diese aus den Augen verloren haben.
 
Einige unserer Konkurrenten haben scheinbar den Faden verloren und vergessen, wer diese Industrie aufgebaut hat. Es waren die Spieler. Und unsere Pressekonferenz hat das wirklich hervorgehoben.„, so Buser. Dabei ging er vor allem noch einmal auf die Präsentation von „The Last Of Us“ und „Beyond: Two Souls“ und meinte, dass dies die Spiele seien, die die Spieler sehen wollen. So sagt er, dass er sich die anderen Mitbewerber angesehen hat und denkt, dass Sony einen guten Job machte. „Wir sind in erster Linie für die Spieler da. Und bei allem, was wir mit der PlayStation machen, stellen wir uns die Frage, was für die Spieler am besten ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

14 + 12 =

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password