Noch mehr Kündigungen bei Nintendo

Nintendo großostheim

Im Juni wurde bekannt gegeben, dass Nintendo die Europa Niederlassung in Großostheim schließt. Damit verbunden waren die Kündigungen von 130 Vollzeitkräften. Die Aufgaben sollen nun von der Niederlassung in Frankfurt übernommen werden. Wie man gegenüber Kotaku bestätigte sind jedoch 190 weitere Mitarbeiter betroffen. Dabei handle es sich um freie Mitarbeiter die exklusiv für Nintendo arbeiteten und das teilweise schon jahrelang. Die Kündigungen lägen laut Nintendo an der Umstrukturierung des European Localization Developement (ELD). Die Mitarbeiter waren vor allem für die Lokalisierung und die Qualitätssicherung bei Nintendo zuständig. Diese Aufgabenfelder möchte man auslagern und man erhofft sich dadurch Kosten einsparen zu können, ob die vorhandenen Mitarbeiter die Arbeit von 320 Leuten übernehmen können wird die Zeit zeigen. Die Verträge wurden am 31. August beendet, Nintendo bedauere diesen Schritt gehen zu müssen.

satoru-iwata

Die Kündigungen beschränken sich derzeit jedoch nur auf Europa. Ob aber bald weitere Kündigungen folgen, möglicherweise auch in Japan oder Amerika, ist ungewiss.

Quelle: gamezone.de

image_pdfimage_print
GP-ChrisK
The Guy who loves Videogames

Lost Password

Sign Up