Splinter Cell – Blacklist: Das Stealth-Actionspiel im Test

Packt eure Opsats und Nachtsichtgeräte aus dem Schrank, denn Sam Fisher ist zurück. Nach dem eher actionlastigen Vorgänger von vor drei Jahren versucht sich Sam wieder im Schatten zu bewegen. Diesmal hat er es mit der Terroristengruppe “The Engineers” zu tun, welche durch eine Reihe von Anschlägen auf das US-Territorium das Ende der mächtigsten Nation der Welt herbeiführen wollen. Ob Mr. Fisher und seinem Team gelingt die Blacklist zu stoppen erfahrt Ihr in unserem Test.

Splinter Cell - Blacklist

Die Story

Splinter Cell – Blacklist beginnt mit einem enormen Knall. Die Andersen Airforce Base auf der Insel Guam wird von einer Terrorgruppe namens “The Engineers” angegriffen. Zwar sind die Vereinigten Staaten von Amerika auf solche Anschläge gut vorbereitet, doch was die Terroristen planen, übersteigt die Dimension des Terrors. Nach und nach wollen die Engineers Amerika dazu bewegen ihre Truppen aus ihren Ländern abziehen zu lassen. Und um Amerika nicht zuviel Zeit zum nachdenken zu geben, wollen die Terroristen jede Woche einen weiteren Anschlag verüben.

Logisch dass die Vereinigten Staaten von Amerika hier nicht zuschauen. Prompt wird Sam von der US-Präsidentin angeheuert mit seinem neuen Team, der 4th Echelon,  den Feinden einen Strich durch die Rechnung zu machen. Hierzu haben sie ihre Zentrale in einen Flieger verlegt. Die Paladin dient als mobile Einsatzzentrale und Story-Hub zwischen den Missionen. Gemeinsam mit Computer-Nerd Charlie Cole, Kommunikationsexpertin Anna Grimsdottir und Elitekämpfer Isaac Briggs plant Sam hier sein Vorgehen.

Splinter Cell - Blacklist

So führt ihr Sam in der Singleplayer-Kampagne durch 12 aufregende Missionen. Die Orte könnten nicht unterschiedlicher sein, Mal hat er einen Einsatz in einer Polizeistation in Libyen, Mal in einer alten Mühle in London, Mal seht ihr die Kanalisationen von Dallas und Mal werft ihr einen Blick in eine Hochsicherheitsbank im Iran oder aber ihr schaltet euer Ziel in einem Flüssiggas-Terminal in Louisiana aus. Ihr wolltet schon immer mal das Gefangenenlager in Guantanomo sehen? Dann packt eure Sachen, Sam besucht im berühmt berüchtigtem Gefängnis ein Ziel und quetscht aus ihm Informationen heraus. Ihr seht, mit Sam macht ihr eine Weltreise.

Inhaltsverzeichnis

Lieblings-Genre: Shooter, Horror || Bei Fragen, Anregungen oder Wünschen, schreibt mir an oe@gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password