Resident Evil 6: Der Survival-Horror bei uns im Test!

Und erneut bricht eine Epidemie aus! Zahlreiche Mutationen, unzählige Todesopfer und sieben Hauptpersonen. Neo Umbrella will das neue C-Virus global zum Einsatz bringen und so alle Menschen in Mutanten und hirnlose Zombies verwandeln. Da schauen unsere Helden gewiss nicht zu. Ob Chris Redfield, Leon S. Kennedy oder Jake Muller. Sie alle versuchen dem Grauen ein Ende zu bereiten. Abgerundet wird die Truppe durch Ada Wong. Die mysteriöse Spionin mit einem Faible für enge Lederhosen ist als Einzige solo unterwegs.

Leon Scott Kennedy & Helena Harper

Leon S. Kennedys und Helena Harpers Kampagne überzeugt auf ganzer Linie. Auch wenn die Kampagne nach spektakulärem Beginn erst einmal für lange Zeit in niedere Spielspaß-Gefilde geht, so hat Leon und Helena letztlich doch das beste Tempo, die meiste Abwechselung und die widerlichsten Boss-Fights im Programm.
Resident Evil 6 - 02
Trotz allem bringt Leons und Helenas Kampange den klassischen Horror genauso wenig zurück ins Spiel wie der Rest der Bande. Kein Survival, kein Horror, nur ein bisschen Panik im Angesicht einer Untoten Übermacht. Manchmal kriegen wir falsche Rätsel vor die Nase gesetzt. Bei Leon ist häufig die Hilfe von Helena vonnöten. An diesen Stellen müsst ihr gleichzeitig zwei Schalter umlegen, um neue Bereiche betreten zu können. Allerdings greifen euch die Mutanten weiter an, während ihr wehrlos am Hebel wartet. Braucht euer KI-Gefährte also zu lange, um zu dem entsprechenden Gegenstück zu gelangen, verarbeiten euch die Geschöpfe des Grauens zu Hackfleisch. Ferner müsst ihr Gemälde auf Hinweise analysieren, Statuen verschieben, Monster in bestimmte Bereiche locken oder auch nur ganz schlicht den entsprechenden Schlüssel für die mit einem Symbol versehene, verschlossene Tür finden. An diesen Stellen blitzt es mal wieder durch, das gute alte Resident Evil-Spielgefühl. Letztendlich gipfelt in Resident Evil 6 alles in einer Schießerei. Aber das muss ja nicht automatisch schlecht sein.

Chris Redfield & Piers Nivan

Chris Redfield macht da weiter, wo er in Resident Evil 5 aufgehört hat. An seiner Seite hat er seinen Kameraden Piers Nivans auf dessen Hilfe er setzen kann. Die Action geht aufgrund einer unsauberen Shooter-Mechanik und mangelhafter Gegner-Variation nie durch die Decke. Tür um Tür wird eingetreten, ohne dass sich in puncto Gameplay etwas tun würde.
Resident Evil 6 - 03
Ich persönlich kann verstehen, warum dessen Handlung in Resident Evil 6 gerade unter Fans die wenigsten Freunde finden dürfte. Die Ostblock-Ästhetik einiger Abschnitte im Kriegsszenario sehen mit Abstand am wenigsten nach Resident Evil aus. Eingestehen sollte man sich jedoch, dass das Actionspiel in Resident Evil 6 tatsächlich recht gut funktioniert und euch der Titel häufiger einfach machen lässt, anstatt zum Beispiel euer Lauftempo künstlich zu regulieren, wie noch bei Leon.

Inhaltsverzeichnis:
Seite 1 – Spielprinzip
Seite 2 – Kampagne Teil 1
Seite 3 – Kampagne Teil 2
Seite 4 – Gameplay, Multiplayer,  Sound & Grafik
Seite 5 – Wertung und abschließendes Fazit

Lieblings-Genre: Shooter, Horror || Bei Fragen, Anregungen oder Wünschen, schreibt mir an oe@gamersplatform.de

2 Comments

  1. ich kann die wenigen soo positiven wertungen einfach nicht verstehen… ich hab die demo gespielt und war maßlos enttäuscht und ich habe mir troz dessen das spiel mal ausgeliehen und nach einigen stunden spielzeit muss ich leider sagen das teil 6 der schlechteste der reihe ist und das mit abstand. so sind die wertungen der internationalen presse mit 70 % oder gar weniger sehr realistisch. teil 5 war ja an sich sehr genial auch wenn ich den „horror“ an sich sehr vermisst habe aber es war dennoch ein geniales game, im gegensatz zu dem neuen teil 6 das einfach nur grottig ausgefallen ist….

    sorry capcom aber das war nix

    Reply
    • Liegt vielleicht daran, dass wir mit verschiedenen Erwartungen an das Spiel ran sind! Ich für meinen Teil, hab keinen Horror erwartet und wusste, dass Resident Evil 6 viel actionlastiger wird als seine Vorgänger. Klar verstehe ich es, wenn andere sagen „zu wenig Horror“. Aber schau dir mal Operation Raccoon City an! Das hat nichts mit den Resident Evil Teilen gemein. Teil 6 ist eine feine Fortsetzung. Nur weil man ältere Teile anders in Erinnerung hat, ist das für mich kein Grund Teil 6 schlecht zu finden. Die Atmosphäre stimmt einfach.

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

4 × eins =

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password