Die Top 5 Spiele der Redakteure: Teil 2 – Patrick

Die Top 5 Spiele der GamersPlatform-Redakteure geht in die nächste Runde. Als begeisterter Spieler sich fünf Lieblingsspiele herauszupicken ist nicht leicht.

Nachdem Kollege Michael diese Aufgabe mit Bravur gemeistert hat, bin ich am Zug, euch fünf meiner Meinung nach ganz besondere Spiele zu präsentieren.

pokemonblau

Platz 5: Pokémon – Blaue Edition

Ende der 90er war Pokémon das große Ding für den Game Boy. Ich habe mit den ersten Editionen Blau, Gelb und Silber sehr viel Freude gehabt. Besonders die erste Edition hat mich mit seinen kleinen Geschichten und dem unfassbaren Sammeltrieb sich alle zu schnappen viele viele Stunden vor dem Handheld gefesselt. Fans der ersten Pokémon-Spiele sollten sich bei Nostalgieanfällen einmal das ambitionierte Fanprojekt Pokémon Reorchestraed zu Gemüte führen.

Platz 4: Mafia II

mafia2Als jemand, der die Open-World-Qualitäten der Grand Theft Auto-Reihe unglaublich zu schätzen weiß und den Vorgänger kaum gespielt hat, hat mir Mafia II unfassbar gut gefallen. Als Vito Scaletta hab ich mich wie in einem waschechten Mafiafilm alá GoodFellas gefühlt. Auch wenn die elenden Rumfahrereien gestört haben und ich an einer Stelle in einem Lagerhaus zig mal gestorben bin, haben mich die 12 Stunden mit 2K Czechs Actionspiel enorm gut unterhalten und ich hätte noch weitere 12 darin verbringen können.

Platz 3: Metal Gear Solid 4 – Guns of the Patriots

Seid Teil 2 bin ich großer Fan von Metal Gear Solid. Die Tankermission der Demoversion von MGS 2 aus dem OPM2 hab ich etliche Male gespielt.mgs4 Der Big Shell-Part hat mir dann weniger gut gefallen. Mit MGS 4 bin ich dann einmal mehr in die Haut vom gealterten Snake geschlüpft. Das Spiel hebte nicht nur Metal Gear in die nächste Generation, sondern war auch ein fantastisches Gesamtpaket. Die stundenlangen Zwischensequenzen waren fantastisch inszeniert und selten eingestreute Gameplayhappen äußerst gelungen. Besonders die Bossfights fand ich super. Beim Gedanken an den Laughing Octopus läuft mir heute noch ein kalter Schauer über den Rücken.

Platz 2: Mass Effect

masseffectcitadelIch bin relativ spät an die geniale Rollenspielsaga von Bioware gekommen. Erst vor knapp 12 Monaten habe ich mir Teil 1 vorgenommen und war weggeblasen von dem schier unendlich großen Sci-Fi-Universum und den vielen Freiräumen. Nachdem ich ca. 30 Stunden in Mass Effect verbracht habe, fing ich direkt an den Nachfolger zu spielen. Die optische Weiterentwicklung hat mich direkt umgehauen. Und auch das etwas andere Gameplay fand ich auf Anhieb gut. Die Planetenerkundungen mit dem Mako und die vielen Upgrades für meine Waffen hab ich jedoch relativ bald vermisst. Da konnte mich auch nicht die hübsche Miranda drüber hinwegtrösten. Dass ich den Epilog noch einmal gespielt hab, nur um ein Squadmitglied, das womöglich in Mass Effect 3 gar nicht vorkommen wird, zu retten, spricht Bände, wie sehr mir die Franchise am Herzen liegt. Und was ich von Teil 3 schon spielen durfte, macht mir Hoffnung, dass diese Episode die bislang beste werden könnte.

Platz 1: Half-Life

halflifeValve läutete mit Half-Life das Zeitalter ein, in dem Ego-Shooter nicht nur bombastisch inszeniert sind, sondern auch eine komplexe Story haben. Nach Unreal war HL und seine Add-ons für mich ein ganz besonderes Erlebnis. Mit Half-Life 2 ging es mir ähnlich. Mit einer zusammenhängenden Story macht es nichts aus, wenn ich linear durch die abwechslungsreichem Schauplätze geführt werde. Hier war Half-Life für mich Call of Duty schon immer eine Nase voraus. Ich kann es kaum erwarten, wie Doug Lombardi & Co. das schockierende Ende von Episode Two fortführen werden.

Weitere tolle Spiele

Natürlich gibt es noch eine Menge weiterer Spiele, die ich sehr gerne gespielt habe. Hier noch eine kleine Auswahl.

  • Battlefield 2 – Als großer Fan der Serie hat mir BF2 bislang am besten gefallen. Ob BF3 da mithalten kann, kann ich noch nicht ganz beurteilen.
  • DTM Race Driver 2 / Grid – Die TOCA-Serie von Codemasters gibt es ja schon sehr lange. Mit Grid ist den Briten eines der besten (Tourenwagen-)Rennspiele gelungen.
  • Grand Theft Auto: Vice City – Die GTA-Spiele waren ab Teil 3 jedes Mal für mich Grund genug ein neues System anzuschaffen. Die spielerische Freiheit, zynische PräsentatiBatman: Arkham Asylumon und gelungenen Schauplätze gefallen mir jedes Mal auf ein neues.
  • Batman: Arkham Asylum – Endlich mal eine Comic-Versoftung, die richtig gelungen ist. Ich bin schon ganz heiß darauf im Sequel Arkham City aus den Klauen des Jokers zu befreien.
  • Red Dead Redemption – Nachdem mir GUN und Call of Juarez schon gefallen haben, war RDR für mich eines der größten Spiele 2010. Das Ende berührte mich emotional wesentlich stärker als jedes GTA-Spiel.
  • FIFA 2003 / FIFA 11 – Mit kleineren Ausnahmen war FIFA für mich schon immer die beste Fußballserie. Am meisten Spaß hatte ich mit der 2003er-Ausgabe, die über Jahre hinweg das beste FIFA darstellte.
  • Onimusha 3: Demon’s Siege – Die Schnetzeljagd durch das feudale Japan und moderne Paris mit Jean Reno und seinem japansichen Kompagnon war super in Szene gesetzt und hat mich lange motiviert.
  • Tony Hawk’s Pro Skater 2-4 – Bevor die Serie immer mehr nicht Skateboard relevante Elemente um sich scharte war Tony Hawk’s die besten Trendsportserie und sorgte bei mir für lange Splitscreen-Sitzungen.
  • Call of Duty war einer der ersten Ego-Shooter, die ich gespielt habe. Nach den exzellenten WW2-Episoden hat die Serie bei mir immer mehr an Relevanz verloren, auch wenn ich jeden neuen Teil trotzdem spiele.
  • Command & Conquer: Generäle – Das perfekt ausbalancierte RTS bekommt wohl bald einen Nachfolger. Lange Mehrspielerpartien stehen dann für mich wieder auf der Tagesordnung.
  • RollerCoaster Tycoon 3 – Eines der wenigen Aufbauspiele, die ich exzessiv gespielt habe. Es gibt doch nichts schöneres als in der Egoansicht eine klapprige Achterbahn herunterzusausen, bei der ein paar Schienen fehlen.
  • Deus Ex: Human RevolutionSuper Mario 64 für den Nintendo 64 war mein erstes 3D-Jump’n’Run und noch dazu ein durch und durch perfektes Mario-Abenteuer. Besonders an die Schneewelt denke ich mit Freude zurück.
  • Deus Ex: Human Revolution – Adam Jensens Rachefeldzug im düsteren Zukunftsszenario hat mich mit seiner tollen Mischung aus Stealth, Dialogen und Action viele Nächte gekostet. Besonders für das „Foxiest of the Hounds“-Achievement, eine Hommage an Metal Gear Solids Eliteeinheit FOXHOUND.
Inhaber von Gamersplatform.de

Lost Password