Gamescom Preview: Neue Details zu Anno 2070!

Mittlerweile ist ja die größte Spielemesse der Welt zum Ende gekommen. Die Gamescom 2011 war alleine durch die Besucherscharen und den Ausstellerandrang beeindruckend. Aber über dies haben wir ja nun schon hinlänglich berichtet. Viel interessanter sind für euch eher die neuen Informationen zu euren Lieblingsspielen. Also habe ich mich zu Ubisoft begeben und aus ihnen die wichtigsten Neuheiten aus den Spielen Anno 2070 und Assassins Creed Revelations herausgequetscht. Aber wie die Überschrift euch schon klar gemacht haben müsste beziehe ich mich ihr erst einmal nur auf Anno 2070, denn die 30 minütige Präsentation kam einen wie eine Stunde vor und war sehr aufschlussreich.

Anno 2070 ist der bereits fünfte Ableger der Anno-Spielreihe. Da alle anderen Teile bis dato sich sehr ähnelten, dachten sich Fans und Entwickler es wäre mal an der Zeit einen Umbruch vorzunehmen. Alleine der Titel ist schon ein Zeichen dafür, denn das Anno jemals in der zukunft spielen würde war so nicht zu erwarten. Aller dings wurde nicht nur das Setting grundlegend neu gemacht auch einzelne Gameplay-Elemente sind umgewandelt oder zur gänze verändert worden.

Altbewährtes bleibt erhalten!

Allerdings gilt dies nicht für das Spielprinzip. Der Spieler muss nach wie vor eine Inselwelt erkunden und besiedeln. Ebenso hat er am Anfang wie immer nur ein kleines Schiff. Auch unverändert blieb im großen und ganzen die Infrastruktur. Das heißt ihr baut zu Beginn für Handel und Ausgangspunkt der Siedlung einen Kontor, auch der obligatorische Marktplatz, welcher schon in Anno 1701 eine wichtige Rolle spielte ist wieder mit von der Parti. Was viele freuen wird auch Monumente sind wieder im Spiel enthalten und erfüllen alle Bedürfnisse der umliegenden Bevölkerungsgruppen. Nun kommen wir dazu was viele nicht freuen wird auch die achso geliebten Naturkatastrophen sind im Spiel wieder enthalten und zeigen euch eure Grenzen eurer Spielweise auf. Ebenso wird es wie die Orient Fraktion in Anno 1404 NPC’s geben die in Anno 2070 eher gesellschaftlichen Schichten entsprechen werden. Wie ihr also seht braucht man keine Furcht vor zu vielen Experimenten an der Serie haben, denn die Grundprinzipen sind den Entwicklern heilig.

Neuheiten in Anno 2070

Aber dennoch war man sich nicht zu fein einiges an Anno neu zu machen. Da wir die meisten Neuerungen bereits im Anno 2070 Preview vor ein paar Wochen erörtert haben gehe ich nur auf Neuheiten, die wir durch die Präsentation erfahren haben ein. Die wichtigste und revolutionäreste Neuheit ist die Tatsache, dass es keine Bodenkämpfe in Anno geben wird. Hat man in den Vorgängern noch Landeinheiten aubliden können und sie gegen feindliche Städte schicken können beschränkt sich dies im neusten Teil auf Luft und Wassereinheiten, die zum Kampfe verfügbar sind. Man hat aus diversen Gründen auf Landeinheiten verzichtet, aber der Hauptgrund war die Übersichtlichkeit. In Anno 2070 sind alle Gebäude nochmal größer und vor allem höher, sodass man seine Einheiten ewig suchen müsste. Aber nicht nur für das Kampfsystem gilt dies, auch für den normalen Verkehr in den Städten. Denn die Leute spazieren nicht mehr auf den schönen Kopfsteinpflasterwegen, sondern schweben mit Schwebefahrzeugen durch die Häuserschluchten. Ein gewagter Schritt allerdings der richtige wie ich finde, weil so die Lebendigkeit der Städte und wie schon gesagt die Übersicht erhalten bleibt.

Techs und Wasser

Ebenfalls wurde uns eine neue Fraktion genauer erläutert, die Techs, dies ist primär eine Supporterfraktion. Das heißt sie untertstützen euch mit bestimmten Erfindungen oder Errungenschaften. Allerdings sind dazu zwei bestimmte Gebäude vonnöten, einmal das Labor der Techs, welches bei kurzfristigen Problemen mit Lösungen daher kommt, die nur kurzzeitig Hilfe versprechen. Während im zweiten Gebäude, der Akademie, eher langfristige Lösungen auf euch warten, zum Beispiel die Speicherung von Energie durch einen Staudamm oder ähnliches. Auch neu in Anno 2070 ist die tatsache, dass ihr Unterwasser ebenfalls agieren könnt. Verschiedenste U-Boote und Unterwassergebäude ermöglichen euch den Abbau wertvoller Mineralien und Ressourcen.  Natürlich ist dies im Warenverkehr eine Katastrophe, wie holt man die Rohstoffe aus der Tiefe nach oben? Ganz einfach indem man quasi eine Standleitung zu einen Kontor auf der Meeresoberfläche hat. Das tiefe Nass ermöglicht euch natürlich auch neue Entwicklungsmöglichkeiten, denn Überwasserschiffe können irgendwann auch ins kühle Nass eintauchen. Versichert wurde uns ebenfalls, dass die Welt von Anno 2070 definitiv größer sein soll als die von Anno 1404, dass verspricht Spielspaß bis im 3-stelligen Stundenbereich. Auch neu ist der Einfluss der Medienwelt auf das Anno Universum, denn war vorher noch Religion ein wichtiger Bestandteil ist es in Anno 2070 das Fernsehn. Ihr werdet die Möglichkeit haben das Fernsehprogramm für euch zu beeinflussen, das bedeutet ein Programm, welches die Schönheit eurer Stadt noch rosiger umschreibt als die Stadt eigentlich ist gibt euch einen buff auf Zuwachs der Bevölkerung.

Ersteindruck

Die Anno-Serie gilt schon seit Jahren als Garant für Qualität  im Spielebereich. Aus diesem grunde finde ich es schon recht Mutig, dass man jetzt sich daran wagt einiges was untrennbar mit Anno verbunden ist doch zu trennen und neue Ideen mit einzubringen. Ohne das sie dabei das Grundprinzip der Serie außer Acht lassen. Nachdem was ich geshen und gehört habe bin ich überzeugt davon, dass Anno 2070 ein weitres mal alle Redaktionen überzeugen und dem Spieler auch in der trilliardsten Stunde noch Freude bereiten wird. Also lasst uns alle hoffen das Anno 2070 pünktlich erscheint und genauso gut ist wie seine Vorgänger.

Konzeptzeichnungen aus Anno 2070:

Inhaber von Gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

vier × 4 =

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password