Black Ops 4 und Remaster

Cod_Black_Ops_3_Ramses_Station_Armored_Guard

Quelle: Activision Blizzard

Das all Jährliche und unvermeidbare Serienupdate wurde bereits seit ein paar Wochen bestätigt und somit startet Black Ops 4 ab den 12. Oktober 2018.

Natürlich brodelt es in der Gerüchteküche ganz schön weiter. Schauspieler und Syncronsprecher Craig Fairbrass, hatte auf Twitter bereits erzählt das er bei MW4 mitarbeitet. Fairbrass war bereits bei MW2 und 3 dabei und außerdem soll die noch nicht offiziell angekündigte Remasterversion von MW2 über keinen Multiplayermodus verfügen wie es von der Webseite Charlie INTEL aus Entwicklernahen Quellen erfahren haben soll.

Somit können wir davon ausgehen das sich die „ausgelutschte“ Serie weiterhin nichts neues einfallen lässt. Aber warum auch wenn jedes Jahr Tausende sich das Spiel kaufen und sich nichts neues wünschen. Mit WW2 haben die Entwickler sich von Battlefield 1 eine scheibe abgeschnitten und eine kleine Abwechslung in das zukunftsbasierende Shooterspiel gebracht. Die Frage ist nur ob sie nochmal in die Vergangenheit oder wieder in die Gegenwart kommen oder weiterhin in die Zukunft gehen das wir bald ein zweites Star Wars haben mit Raumschlachten und Laserwaffen.

Was würdet Ihr gerne sehen bei CoD? Weiterhin in die Zukunft oder doch eher Vergangenheit/Gegenwart oder doch Remaster?

 

Bildquelle: Activision Blizzard

Quelle: Game Two

 

Lost Password