Paladins macht eSport-Geschichte

Viele betrachten Paladins als Kopie von „Overwatch“, dem erfolgreichen Spiel von Blizzard. Mit der Qualität des Spiels und dem anderen Vertriebskonzept setzt sich das Spiel aber von der Konkurrenz deutlich ab. Besonders der Eintritt in den eSport wird das Spiel noch interessanter machen.

„IMG-2143“ – gordontarpley via Flickr (CC BY 2.0)

Mit Paladins hatte Hi-Rez Studios einen schweren Einstieg. Das Helden-Shooter-Spiel musste gegen Overwatch antreten, ein Spiel, das schon Millionen Anhänger hat und sich seinen Markt bereits erkämpft hatte. Allerdings ist der Kaufpreis von 60 Euro für viele Spieler eine Hürde. Die Qualität der beiden Spiele ist ungefähr gleichwertig, auch wenn Overwatch einige Effekte besser umgesetzt hat als Paladins. Um sich einen besseren Marktanteil zu sichern, setzen die Hi-Rez Studios auf ein neues Marketingkonzept. Das Softwarehaus benutzt das in der Gaming-Branche beliebte „Free to Play“-Konzept. Das Spiel kann kostenlos heruntergeladen und gespielt werden. Aber anders als in der Glücksspiel-Branche, die einen Online Casino Bonus ohne Einzahlung ohne Download anbietet, werden in dem Spiel Online-Verkäufe angeboten, die die Waffen oder die Position des Spielers verbessern. Mit diesem Konzept war es laut Hi-Rez Studios möglich, mehr als 15 Millionen Spieler für das Spiel zu interessieren.

esports“ – sam_churchill via Flickr (CC BY 2.0)

Jetzt wird das Spiel aber noch ein ganz anderes Publikum ansprechen, denn das Studio ist eine Kooperation mit der World eSports Association (WESA) eingegangen. Ab Ende diesen Jahres soll das Spiel auch eSportlern zugängig gemacht werden, die in internationalen Wettbewerben gegeneinander antreten können. Dafür wird sogar ein hauseigenes Team gegründet, das den professionellen Spielern ein Grundgehalt mit Umsatzbeteiligung anbietet. Wettbewerbe sind für verschiedene internationale Städten geplant. Damit aber noch nicht genug, Hi-Rez Studios geht noch einen Schritt weiter. Spieler und Teams werden mithilfe von Facebook geplant und Wettbewerbe über dieselbe Plattform übertragen. Spieler werden weltweit in 7 Regionen aufgeteilt, die jeweils in der eignen Meisterschaft gegeneinander antreten. Die Gewinner der Amateurliga treten gegen Profi-Spieler der Premier League an. So will Hi-Rez Studios auch Amateuren den Weg in die Profi-Liga möglich machen. Auf Facebook sollen dann wöchentliche Live-Übertragungen ausgestrahlt werden, die über die „Paladins Global Series“ berichten. Spieler und Teams können sich außerdem über ihren Facebook-Account austauschen und die neuesten Informationen erhalten. Die Highlights werden aber die Live-Übertragungen der Meisterschaften sein. Im Moment ist noch nicht bekannt, welche Sponsoren für diese Wettbewerbe unter Vertrag genommen werden konnten, aber dieses Konzept scheint vielversprechend für viele Unternehmen zu sein. Der Ansatz, ein kostenloses Spiel mithilfe von Facebook in den eSport zu bringen, ist neu, könnte aber durchaus erfolgreich sein, da mithilfe von den sozialen Netzwerken Millionen von Spieler angesprochen werden können. Außerdem wird der Einstieg für viele Amateure ermöglicht, die in die Welt des professionellen eSport herein schnuppern möchten. Vielleicht werden so neue Talente gefunden, die ohne diese Hilfe sonst nie gefunden worden wären.

„Starcraft Profi Gamescom 2017“ – dronepicr via Flickr (CC BY 2.0)

Spiele, die kostenlos angeboten werden und über 15 Millionen Fans haben, gibt es schon einige. Dass mit einem kostenlosen Spiel eine international eSport-Liga gegründet wird, ist schon einzigartig. Dass dann auch noch über Facebook wöchentliche Nachrichten und Live-Wettbewerbe übertragen werden, ist ein wirklich neues und vielversprechendes Marketingkonzept. Es ist nicht nur interessant für Amateurspieler und Profis, sondern auch für Sponsoren, die teilweise noch fehlen, um den Erfolg des eSport weiter anzukurbeln.

Inhaber von Gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

3 − 3 =

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password