Far Cry 4: Details zu Key-Sperrungen bekanntgegeben

Far Cry 4 Tuk Tuk

Quelle: Ubisoft

In den Vergangenen Tagen wurden zahlreiche Far Cry 4 Keys auf Uplay gesperrt, was einen großen Aufruhr bei der Community verursachte. Ubisoft hat sich jetzt auch dazu geäußert:

„Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir deaktivieren regelmäßig Keys, die durch Betrug erworben und anschließend weiterverkauft wurden. Im aktuellen Fall suchen wir nach der Quelle des Betrugs und werden die Kunden informieren, sobald wir neue Informationen erhalten. In der Zwischenzeit sollten sich betroffene Kunden mit dem Händler in Verbindung setzen, von dem sie den Key bezogen haben.“

Mittlerweile scheint es so, dass dem Publisher und dem Spielentwickler weitere Details hinsichtlich der ursprünglichen Herkunft vorliegen. In diesem Fall stammen die Keys aus dem Origin-Store von EA, die mithilfe von gestohlenen Kreditkarteninformationen erworben und weiterverkauft wurden. EA hat mittlerweile Ubisoft Produkte aus seinem Sortiment genommen um Schadensbegrenzung zu betreiben.

Es wird seitens EA dazu geraten, sich an die Händler wenden um eine Entschädigung zu erhalten. Weiterhin hat EA empfohlen Spiele nur bei Uplay, Origin oder vertrauenswürdigen Händlern zu erwerben.

Quelle: Gamestar
Bildquelle: Ubisoft

image_pdfimage_print

Lost Password

Sign Up