Haunted House: Cryptic Graves ab sofort auf Steam erhältlich

Haunted House Cryptic Graves_01

Quelle: Atari

 

[PM] Atari, einer der weltweit bekanntesten Entwickler und Publisher von interaktiver Unterhaltung, gab heute bekannt, dass Haunted House: Cryptic Graves jetzt auf Steam zum Download bereitsteht. Der Atari-Klassiker von 1982 Haunted House, eines der ersten Survival-Horrorspiele der Branche, war die Inspiration für Haunted House: Cryptic Graves, einen Adventure-Horrortitel in der Egoperspektive. Haunted House: Cryptic Graves bietet Unmengen kryptischer Rätsel, übernatürlicher Entitäten und paranormaler Aktivitäten und kann für 19, 99 $ von Steam heruntergeladen werden (http://store.steampowered.com/app/314850). Einen ersten Eindruck der Geheimnisse dieses Titels bietet der Gameplay-Trailer auf www.hauntedhousegame.com.

 

In Haunted House: Cryptic Graves besitzen die Spieler übernatürliche Kräfte, die ihnen dabei helfen, die Geister und Monster zu bannen, die das verlassene Anwesen von Abaddon Grange in Besitz genommen haben. Geheimnisse warten darauf, enthüllt zu werden, damit ein Geist seinen Mord rächen und endlich seinen Frieden finden kann. Die Spieler erkunden das rätselhafte, vom Übernatürlichen heimgesuchte Anwesen als Anya Graves. Anya hat Abaddon Grange geerbt und gemeinsam mit ihr macht der Spieler sich auf, die großartigen Möglichkeiten des Titels zu erkunden:

 

  • Anya kommuniziert dank ihrer besonderen Kräfte mit den Toten und kann sogar durch Berührung von Objekten etwas über deren vorherige Besitzer erfahren.
  • Während sie die geheimnisvollen Zimmer und Korridore des Spukhauses erkundet und dessen Katakomben, das Labyrinth im Garten und die Laboratorien kennenlernt, enthüllt Anya Stück für Stück die Wahrheit über die gruselige Vergangenheit des Anwesens.
  • Mithilfe der vier Elemente der Alchemie – Feuer, Luft, Wasser und Erde – erstellt Anya mächtige Tränke, die die Fähigkeit freischalten, verschiedene Durchgänge zu erkunden, und Schutz vor tödlichen Erscheinungen bieten.
  • Sie weicht abscheulichen Geistern und Gegnern mit übernatürlichen Fähigkeiten aus, u. a. „Silent Stalker“, „Jack the Ripper“ und „Witch“.

 

Der preisgekrönte Autor von Comics und Videospielen Gordon Rennie, der auch für den Text von Killzone verantwortlich zeichnet, schrieb das Skript von Haunted House: Cryptic Graves. Das Spiel wurde von Dreampainters entwickelt, dem erfahrenen Team, das auch für den hochgelobten Survival-Horrortitel Anna verantwortlich ist.

 

Quelle: Pressemeldung Atari

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

zwei + 3 =

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password