PlayStation Vita: Analyst hält baldige Preissenkung von Sonys neuem Handheld für unwahrscheinlich

Sonys neue Handheld-Konsole hat es zur Zeit nicht leicht. Aufgrund der bisher schlechten Verkaufszahlen in Japan gingen Experten bereits von einer baldigen Preissenkung der PlayStation Vita aus, wie es sie seinerzeit bei Nintendos 3DS gegeben hat. Beim Nintendo 3DS entschied sich Sonys direkter Konkurrent bereits fünf Monate nach der Veröffentlichung und aufgrund schleppender Verkaufszahlen für eine Preissenkung. Kann das auch der Vita passieren? Auf Forbes.com äußert sich nun ein branchenbekannter Analyst zur Entwicklung der PS Vita.

Der Analyst, Michael Pachter, schließt eine baldige Preissenkung der PS Vita gänzlich aus:

„Es gibt keine Chance für einen Preisnachlass. Die Preisgestaltung der Software ist genauso, wie ich es erwartet habe, und stellt den Unterschied zwischen Casual-Smartphone-Titeln und Premium-Handheld-Games mit Konsolen-Qualität gut heraus.“

Trotz dieser Aussage sieht auch Pachter die PlayStation Vita in Schwierigkeiten:

„Ich denke, dass die PS Vita ein Hardcore-Produkt ist, und deshalb Schwierigkeiten haben wird, für eine Mainstream-Zielgruppe interessant zu sein, vor allen Dingen, weil der Mainstream sich aktuell von Smartphones angezogen fühlt.“

Ob es wirklich keine Preissenkung in naher Zukunft geben wird, wird sich zeigen. Mit seiner Meinung bezüglich der PS Vita in Konkurrenz zu aktuellen Smartphone-Modellen liegt Pachter jedoch durchaus richtig.

Die PlayStation Vita ist seit dem 17. Dezember 2011 in Japan erhältlich. Releasetermin für Deutschland ist der 22. Februar 2012.

Inhaber von Gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password