RTL: Öffentliche Entschuldigung zum Gamescom-Beitrag von Explosiv! (Edit)

 

Edit (26.08.):

Nun hat sich RTL gestern sogar öffentlich in ihrer Sendung Explosiv entschuldigt:

[jwplayer mediaid=“24785″]

 

 

Dem Feedback der Gamerszene nach zu urteilen, sind viele von euch nicht damit zufrieden, aber selbstverständlich ist eine solche Entschuldigung heutzutage nicht mehr. Vielleicht ist jetzt doch ein ein Ende dieser Affäre in Sicht.

Originalmeldung (25.08.):

 

Die meisten unter euch dürften den Beitrag des Boulevard-Magazin’s Explosiv von dem TV-Sender RTL gesehen haben. (Wir berichteten) Aufgrund der großen öffentlichen Entrüstung über diesen einfach nur traurigen Beitrag sah sich RTL gezwungen in aller Öffentlichkeit seinen Fehler einzugestehen und um Entschuldigung zu bitten.

„Die Verallgemeinerung und Überzeichnung des Beitrags war ein Fehler. Wenn wir damit Gefühle verletzt haben sollten, entschuldigen wir uns ausdrücklich dafür. Der bei facebook privat gepostete Kommentar des RTL-Redakteurs war ausschließlich dessen private Meinung und in keinster Weise die von RTL.“, so die Stellungnahme auf der RTL-Homepage.

Allerdings hatte im Vorfeld der zuständige Explosiv-Redakteur sich auf Facebook geäußert und in beleidigenderweise weiter auf die Spielefreunde rumgehackt.
„Die Reaktionen der Daddler bestärken mich allerdings eher in der Vermutung, dass zuviel Computerspielen keinen förderlichen Effekt auf Sprachverständnis u.ä. hat…“. 

Doch auch hier folgte eine Entschuldigung auf der Facebook-Profilseite des Redakteurs. Welcher laut eigener Aussage niemanden verletzen oder gar beleidigen wollte. In wie weit man dies von ihm glauben möchte ist jedem selbst überlassen…

„Ich wollte niemanden beleidigen oder verletzen. Dass das jetzt dennoch geschehen ist, tut mir sehr leid“, so sein Facebook-Beitrag.

Ebenfalls hat es vor der Entschuldigung Probleme mit der Erreichbarkeit der RTL-Seite gegeben. Ob dies einfach technische Schwierigkeiten waren oder die angekündigte Maßnahme von Anonymous dahintersteckte ist bis jetzt noch unklar. Jedenfalls distanziert sich die Gamescom-Leitung öffentlich von solchen Reaktionen gegen RTL und fordert alle Spielefreunde dazu auf sich auf das wesentliche zu konzentrieren, nämlich den Spaß an Spielen.

Facebook-Beitrag der Gamescom-Leitung: 

„Hallo Freunde, an der Stelle einmal der klare Hinweis von uns: RTL HAT SICH ENTSCHULDIGT. Wir dulden als gamescom keine Aufrufe zu Flashmobs oder sonstigen fragwürdigen Aktionen gegenüber Personen oder Institutionen. Ihr seid Gamer und ihr seid gehört worden, Euer Protest hat sein Ziel bereits erreicht. Damit sollten wir uns alle wieder auf das wesentliche konzentrieren: CELEBRATE THE GAMES!“

Inhaber von Gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password