Demo angespielt – FIFA 11 im Kurztest

Wie versprochen nun der Kurztest zur Demo von FIFA 11. Die Review zum direkten Kontrahenten PES 2011 – Pro Evolution Soccer findet ihr hier.

Auch EA schickt sein eigenes Fußballspiel in den Kampf. Im direkten Duell zum Kontrahenten PES 2011 – Pro Evolution Soccer von Konami überzeugt FIFA 11 schon beim ersten Betrachten in Sachen Grafik. EA macht mit der 11.Version der FIFA-Reihe einen großen Schritt in die richtige Richtung. Die aktuell getestete Demo-Fassung  des Spiels erinnert stark an die Konsolen-Versionen der vergangenen Jahre. Was PC-Spieler also dieses Jahr begeistern dürfte, das ist für Besitzer einer Xbox 360 oder Playstation3 bereits ein alter Hut.

Auch in FIFA 11 ist es wieder möglich sich vor dem Spiel ein wenig „warm-zuschießen“ bzw. sich mit der Steuerung vertraut zu machen. Diese lässt sich übrigens natürlich nach Belieben ändern. Mit einem Klick gelangen wir ins Menü und können nun ein Spiel starten. Das Freundschaftsspiel gegen den FC Barcelona ist schnell eingestellt und wir finden uns innerhalb einer Sekunde nicht mehr auf dem heimischen Sportplatz, sondern mitten im  Fußballtempel Estadio Santiago Bernabeu in Madrid wieder, vor den Augen Tausender Fans. Überall Fan-Gesang und Jubel. Das ist Atmosphäre, und das ist es, was FIFA 11 ausmacht.

Vor Tausenden von Fans schießen wir Volley ein Traumtor (allerdings auch nur zum Warmspielen)

Das Spiel beginnt, Barca hat Anstoß. Wir preschen auf den Ball zu und haben ihn bereits innerhalb von wenigen Sekunden am Fuß unseres ausgewählten Spielers kleben. Das ging schnell und wirkt sehr einfach, was es auch ist. Diese Einfachheit findet sich in FIFA 11 nicht nur bei der Balleroberung, sondern auch beim Abschluss. So lässt sich mit gutem Timing per Tastendruck ein Traumpass spielen, der seines gleichen sucht. C.Ronaldo (Real Madrid) prescht voraus und erreicht den Ball. Nur noch der Torhüter vor uns. Ein schneller Tastendruck und unser Top-Stürmer hämmert den Ball ins Tor. Das sieht toll aus, und das steht außer Frage, wirkt aber sehr simpel und unserer Meinung gerade zu einfach. Sicher, wir testen den Demo-Modus, in dem uns nur ein Schwierigkeitsgrad zur Verfügung steht, doch wir hätten mehr von unserem Gegenspieler, der KI, erwartet.

Traumpass! Nach nur einem Tastendruck haben wir genug Platz für ein Traumtor.

Fazit: Entwickler und Publisher EA hat viel dazugelernt und präsentiert mit FIFA 11 ein modernes, zeitgemäßes Fußballspiel. Die Grafik hat sich im Vergleich zu den Vorgängern (PC) um einiges verbessert und auch die Spiel-Animationen machen einen guten, soliden Eindruck. Insgesamt wirkt FIFA 11 viel realistischer, kann im Spiel-Realismus selbst (Passen, Dribbeln, Toreschießen) jedoch nicht überzeugen. Das Spiel lässt sich sehr einfach spielen und ist sehr Arcadelastig, was jedoch keineswegs am Spielspaß zehrt. Wer wirkliche Spiel-Atmosphäre erleben möchte, der ist mit FIFA 11 gut bedient. Fußballfans, die anspruchsvollen und taktischen Fußball erleben wollen, jedoch auf Spiel-Atmosphäre gut und gerne verzichten können, empfehlen wir Konamis PES 2011 – Pro Evolution Soccer (hier im Test).

  • +Spiel-Atmosphäre: Fan Gesang und die allgemeine Aufmachung des Spiels erzeugen eine wunderbare Spiel-Atmosphäre.
  • +Animationen: Im Vergleich zu den Vorgängern wirken die die Spieler-Animationen viel realistischer
  • +Spielspaß: Das Spiel ist optimal geeignet für Zwischendurch und (wie für Fußballspiele üblich) der perfekte Multiplayer. Einem langen lustigen Abend mit dem besten Kumpel, oder der besten Freundin (am besten mit richtigen Controllern) steht nichts mehr im Wege.
  • -Realismus: Spielzüge, das Dribbeln und das Passen wirken leider viel zu einfach (sehr Arcadelastig).
  • -Bugs: Kleine Fehler wie beim Torjubel (Spieler rennt ins Tor und ist in der Filmsequenz an einer völlig anderen Stelle wieder zu sehen) stören zwar nicht wirklich, müssen aber auch nicht unbedingt sein.
Inhaber von Gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password