Überrascht Sony mit frühzeitiger Präsentation der PlayStation 5?

Der Kampf um die Vorherrschaft bei den Spielkonsolen spitzt sich langsam, aber sicher zu. Die neue Generation beherrscht die Diskussionen der Fans bereits seit Jahre, doch spätestens jetzt biegt das Duell in die Zielgerade ein. Nach mittlerweile drei Zweikämpfen um die Führung in der Gunst der Gaming-Fans, setzt die Xbox nun neuerlich dazu an, den großen Konkurrenten aus Japan zu überholen. Alle bisherigen Versuche sind klaglos gescheitert, Sony konnte seine Vormachtstellung bisher immer verteidigen und sogar ausbauen. Die PlayStation 2 führt immer noch die Liste der weltweit meistverkauften Konsolen an.

 

Quelle: Pixabay IO Images

Wer sich zuerst bewegt hat verloren?

Diesmal scheint es so zu sein, dass beide Hersteller wenig Risiko bei der Präsentation ihrer neuen Hardware nehmen wollen. Offenbar wird es wenig bis gar keine Exklusiv-Titel für die PlayStation 5, bzw. die Xbox Series geben. Der Start von Grand Theft Auto 6 ist in weiter Ferne gerückt, Halo muss enttäuschte Fans wieder zurückholen. Schließlich entsprach der fünfte Teil der Videogame-Serie nicht gerade den Erwartungen und ließ zahlreiche ratlose Spieler zurück. Das erhoffte große Finale bliebt aus, Halo 5 fand sich plötzlich in einer Liste von Games mit enttäuschendem Ende wieder. Bei der Hardware haben beide Hersteller unterschiedliche Ansätze gewählt, ob und wie sich das auf die Performance auswirken wird, lässt sich erst mit den ersten Hands-On-Videos sagen.

Die Nervosität ist in beiden Lagern groß, schließlich belauern sich Sony und Microsoft schon seit Monaten, wenn es darum geht etwaige Neuigkeiten öffentlich bekannt zu machen. Dabei hatte bisher der Softwarekonzern aus Redmond die Nase vorne. Während Sony gerade erst die letzten technischen Details seiner Konsole vorgestellt hat, sind jene der Xbox Series X schon länger bekannt. Doch neben den Komponenten sind es vor allem zwei Details an den beiden neuen Konsolen, die die Fans am meisten interessieren.

Wie sieht die PlayStation 5 aus?

Wie schon bei der Vorstellung der technischen Details der Xbox Series X ist Microsoft auch beim Design seiner mittlerweile vierten Xbox vorgeprescht. Die Ähnlichkeit der neuen Konsole zu einem PC ist unverkennbar. Eine ganz andere Politik verfolgte bisher der große Konkurrent Sony. Die Japaner hüllten es sich in Schweigen, wenn es um das finale Design der PlayStation 5 ging.

Die Leaks mit Fotos der Entwicklerversionen waren da keine große Hilfe. Schließlich sahen die bisherigen PlayStations immer ganz anders aus, als deren erste Entwürfe. Doch nun scheinen sich die Nebel langsam aber sicher zu lichten. Zuerst präsentierte Sony seinen Gamern das Design des neuen Controllers, des „DualSense“. Nun soll, wenn man den letzten Gerüchten glaubt, auch das Aussehen der PlayStation 5 enthüllt werden. Offenbar arbeitet Sony an einem Event, das im Mai 2020 stattfinden soll und in dessen Mittelpunkt die Präsentation der neuen Konsolen steht. Immerhin beginnt bereits im Juni dieses Jahres die Produktion. Als Verkaufsstart steht ein Termin im Herbst im Raum. Die PlayStation 5 verweist auf Weihnachten, die Xbox verweist auf ihrer amerikanischen Seite bereits auf „Thanksgiving“, also den 26. November.

Einen Tag später findet weltweit der Black Friday statt. Diese gigantische Rabattschlacht im Handel markiert traditionell den Start des Weihnachtsgeschäfts im Handel. Genau dort möchten die beiden Konkurrenten ihre Konsole perfekt platzieren, um möglichst viel Umsatz zu machen. Doch das scheint seit einigen Tagen nicht mehr das vorrangige Ziel von Sony zu sein.
Die amerikanische Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet vor kurzem, dass der japanische Hersteller mit weniger Einheiten, als bei der PlayStation 4 in den Markt gehen möchte. Das stützt die Gerüchte um relativ hohe Endverbraucherpreise der beiden Konsolen. Denn auch die Komponenten der Xbox Series X sollen den Hersteller „teuer zu stehen“ kommen. Ein Verknappung des Angebots der PlayStation 5 würde zwar die Begehrlichkeiten der Fans weiter anheizen, doch riskiert Sony damit seine Marktmacht vorerst zu verlieren. Sollte Microsoft die Gunst der Stunde nutzen und den Konsolen-Markt mit günstigen Xbox Series X-Geräten überschwemmen, dann könnten die Amerikaner erstmals die Verkaufszahlen ihrer großen Konkurrenten aus Fernost übertreffen.

Wer setzt sich durch?

Eines ist klar. Das Jahr 2020 wird das Jahr der neuen Konsolen-Generation. Die PlayStation 5 und die Xbox Series X gehen zum insgesamt vierten Mal in ein direktes Duell um die Vorherrschaft bei den Spielekonsolen. Wer am Ende die Nase vorne haben wir, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Leistung, verfügbare Spiele und ein klein wenig auch das Design entscheiden das Duell um die Gamer-Weltherrschaft.

Inhaber von Gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password