Halo: Infinite – Soll sich größer und moderner anfühlen

Halo

Quelle: Microsoft

Seit der E3 im Juni gab es keine neuen Informationen zum kommenden Halo Teil. Nun aber plauderte Matt Boote, Head of Xbox Game Studios, etwas über den neuen Ableger.

Dieser sagte im Rahmen eines Interviews, dass sich die Welt deutlich offener und größer darstellt und gespickt ist mit noch mehr Gameplay-Szenarien.

Ich würde nicht soweit gehen, es Sandbox zu nennen, weil die Leute dazu tendieren, diesen Begriff mit anderen Dingen zu überladen. Aber es ist großartig, wie das Team ein größeres Universum, ein größeres Set an Gameplay-Szenarien und einfach mehr Dinge zum Entdecken, baut.

Wie man auch anhand der ersten Trailer sehen konnte, ist das Design ein etwas anderes, als man es noch in Halo 4 oder 5 zu sehen bekam. Der Look orientiere sich an den ersten drei Teilen.

Es ist cool zu sehen, wie sie zu manchen Elementen der Form- und Design-Sprache aus früheren Halos zurückkehren. Wenn man Halo 5 betrachtet, war Halo in diesem Punkt vielleicht etwas „ausgelastet“. Halo: Infinite fühlt sich dagegen moderner und aufgeräumter an, aber ich denke, es gibt auch klare Reminiszenzen an die Wurzeln von Halo.

Dennoch müssen wir uns noch gedulden, bis wir wieder als Master Chief in neue Abenteuer stürzen. Denn der Release ist erst Ende 2020, wenn Microsoft auch die neue Xbox veröffentlicht, die aktuell noch unter Project Scarlett bekannt ist.

 

Quelle: gamestar.de

Bildquelle: Microsoft

Videoquelle: Microsoft

The Guy who loves Videogames

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

3 × eins =

Lost Password