Schicken uns die Black Ops 3 Entwickler in Call of Duty 2018 in ein modernes Setting?

Call of Duty

Quelle: Activision

Dass wir auch im nächsten Jahr mit einem Call of Duty rechnen können, ist zwar nicht fest bestätigt, aber dennoch sehr wahrscheinlich. So stellt sich auch die Frage, in welches Setting uns Activision verfrachtet. Nachdem man sich entschieden hat, 2017 wieder eine Reise in die Vergangenheit zu unternehmen, genauer gesagt zu Zeiten des zweiten Weltkrieges.

Dieses Jahr bringt Sledgehammer Games ihren neuen Teil auf den Markt, nächstes Jahr ist Treyarch wieder an der Reihe und so fand sich von ihnen im Netz ein Stellenausschreiben, in welchem man nach einem System Designer sucht, der unter anderem Fachwissen über Schusswaffen und moderne Militär Technologien verfügen soll. Damit könnte sich Treyarch zum ersten Mal an ein modernes Setting wagen, nachdem man zuletzt ja mit Black Ops 2 und 3 in der Zukunft unterwegs war.

Zudem stellt sich die Frage, ob man an der Black Ops Serie festhalten wird, zumal schon Black Ops 3 nicht mehr an die Vorgänger anknüpfte. Doch offizielle Infos werden noch lange auf sich warten lassen, schließlich rückt erst der Release von Call of Duty: WW2 näher. Wie es um den Treyarch Ableger steht, werden wir wohl erst Anfang bis Mitte nächsten Jahres erfahren.

Quelle: gamezone.de

Bildquelle: Activsion

GP-ChrisK
The Guy who loves Videogames

Lost Password