DICE reagiert auf das Feedback zur Battlefield 4 Beta

DICE hat gestern in einem Battlefield Blogpost eine Liste von Änderungen veröffentlicht. Die Änderungen sind alle durch das Feedback der Community entstanden und befassen sich neben einigen Balancing-Änderungen vor allem mit den Performance Problemen die viele PC-Spieler hatten.

Battlefield 4 wird am 29. Oktober für PC,Xbox 360 und PS 3 veröffentlicht. Auf der PS 4 wird es in Nordamerika am 12. November, in Europa erst am 29. November. Die Xbox One Version hat in Amerika ein wenig Verspätung und erscheint erst am 19. November, dafür ist sie in Europa schon am dem 21. November zu spielen.

Liste der Änderungen: 

Steckenbleiben im Ladescreen:
Einige Gründe für das Steckenbleiben in Ladescreen wurden identifiziert. Das Problem kommt am Häufigsten bei PC Spielern vor und DICE Mitarbeiter arbeiten rund um die Uhr an einer Lösung. Es gab vor kurzem einen Beta Patch, der das Problem bei einigen Spielern behoben hat.

Niedrige Framerate/Stottern:
Viele PC Spieler hatten Niedrige Frameraten, obwohl sie die Empfohlenen Anforderungen erfüllten. DICE sagte, dass sie bis zum finalen Release noch einige Optimierungen am Spiel vornehmen werden, damit es nicht mehr zu Frame Problemen kommt.

Hoher CPU Verbrauch währen der Beta:
Die Anforderungen an den Prozessor konnten in der Beta bei Dualcore, Quadcore und auch Sechskern-Prozessoren in die Höhe schießen. Einige der Gründe wurden identifiziert und behoben.

Controller Layouts (PS3/Xbox360):
Es wurden einige neue Controller Layouts hinzugefügt. So kann man im Optionsmenu den „Legacy“ Modus auswählen, der eine ähnliche Tastenbelegung wie in Battlefield 3 hat.

Auflistung leerer Server (PS3/Xbox360):
In der Beta wurden noch viele Leere Server in der Serverliste angezeigt. DICE hat nun eine Filteroption bei den Konsolen eingeführt, welche das finden von Servern mit Spielern vereinfachen soll.

Das „Aufzug Katapult“:
Obwohl es viele Lustige Videos hervorgebracht hat, sagt DICE der Einsatz von Aufzügen auf dem Zerstörten Hochhaus war niemals als Katapult oder Teleporter gedacht.

Balancing Änderungen:

Infanterie:
– Spieler erhaten jetzt nicht nur einen Soundeffekt wenn sie schnell getötet werden. Der „Cooldown“ des Soundeffekts war zu groß, sodass es immer nach einem Schuss Klang wenn  man getötet wurde.
– DIe Feuerrate des Feuerstoßmodus der AK-12 wurde von 1000 Schuss pro Minute auf 750 Schuss pro Minute verringert. Die Feuerrate war für eine Waffe, die so wenig Rückstoß hat wie die AK-12 einfach zu stark.
– Der Compensator und der Muzzlebreak sind jetzt ungenauer bei anhaltendem Feuer.
– Die Genauigkeit von Vollautomatischem Feuer wurde sowohl verringert als auch neu ausbalanciert. Es war möglich mit langsam schießenden Waffen Kills auf Distanzen, die weit außerhalb der normalen Reichweite der Waffe lagen, zu machen
– Die Standard Distanz die man ein Medpack oder Munipack werden kann wurde erhöht.
– Das große Ammopack des Supports stellt nun sofort 2 Magazine wieder her und weitere 2 über eine bestimmte Zeit. Granaten, RPG’s und andere Raketenwerfer stellen nicht sofort Munition her.
– Das Mündungsfeuer der 25mm und 40mm Granatwerfer wurde erhöht. Dadurch sind sie besser zu erkennen.
– Ein Problem mit dem Messerstich wurde behoben, in dem die Animation nicht mit dem Kill übeinstimmte.
– Die Zeit die man nach seinem Tod hat wiederbelebt zu werden wurde von 7s auf 10s angehoben.

Fahrzeuge:
– Einige Beschreibungen von Waffen wurden geändert, da sie die Funktion der Waffe ungenau beschrieben.
– Der Schaden von Stinger und IGLA wurde erhöht, sodass man nun mit 3 Raketen einen Angriffshelikopter töten kann. (Von 25% auf 35% angehoben)
– Die Geschwindigkeit der Raketen des stationären TOW-Launchers wurde von 50m/s auf 70m/s erhöht, sodass die Rakete mit schnelleren Fahrzeugen wie dem Quadbike  mithalten kann.
– Die Genauigkeit des Dauerfeuers von Coaxialen Maschinengewehren wurde erhöht.
– Der Schaden von 40mm und 25mm Granatenwerfern an gepanzerten Fahrzeugen wurde verrigert.
– Der Schaden von IFVs an Fahrzeugen wurde verringert um ihre Anti-Infanterie Rolle hervorzuheben.
– Es wurde ein Problem behoben, das verursachte, dass Geschosse des Panzers nicht immer die Mitte des Fadenkreuzes trafen.
– Es wurden einige Optionen zur Steuerung mit Joysticks eingebaut. Außerdem wurde die Reaktionszeit des Steuerns währen der Beschleunigung verbessert.

Lock-On Waffen Änderungen:
– RPG7 und Smaw können nun nicht mehr durch den Laser Designator des Recons auf Fahrzeuge aufschalten.
– Das Problem, dass einige Projektile keine Warnsignale in Fahrzeugen auslösten, wenn sie auf ein markiertes Ziel abgefeuert wurden.
– Alle Waffen die mit dem Laser Designator auf Ziele aufschalten können, fügen Angriffs- und Aufklärungshelikoptern nur noch 90% Schaden anstatt 100% Schaden zu. Dies erlaubt es den Piloten noch den Feuerlöscher zu verwenden.

Allgemeine Änderungen:
– Die Zielhilfe auf der Xbox360/PS3 wurde angepasst, damit es auf allen Reichweiten gleich gut ist. Die Zielhilfe war über geringe Reichweiten deutlich stärker als über mittlere Reichweiten. Jetzt braucht es im Nahkampf mehr Spieler-Input als vorher.

Quellen: vg247.com

Inhaber von Gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password