Overwatch – Blizzard entfernt sexy Siegerpose von Tracer nach Kritik

Overwatch

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Auch Overwatch, das aktuelle Projekt von Blizzard musst sich das gefallen lassen. So wird die aktuell laufende Beta mit viel Lob überschüttet, jedoch gibt es auch Kritik. Wobei bei mancher Kritik man wohl einfach nur den Kopf schütteln muss. So wie zu dieser News.

Nach einem Sieg des weiblichen Charakters Tracer macht diese eine Siegerpose, die von einigen wohl als sexy bezeichnet werden würde und ihren Hintern in den Mittelpunkt rückt. Gerade dazu gab es in den letzten Tagen wohl im Forum Kritik, dass man das weibliche Geschlecht auf ein Sexobjekt reduzieren würde. Natürlich hat dies zu einer hitzigen Diskussion geführt, da jeder so seine eigenen Ansichten darüber hat.

Blizzard hat nun jedoch schon reagiert und entfernt diese Pose leider aus dem Spiel. Laut Chefdesigner Jeff Kaplan sei angeblich aber nicht nur das Feedback in der Community Schuld daran, sondern man habe schon vorher intern darüber gesprochen. Hier ein Zitat von Kaplan:

“Das Letzte, was wir wollen, ist jemandem zu nahe zu treten, dass sich jemand nicht genug wertgeschätzt oder misrepräsentiert fühlt. Wir entschuldigen uns dafür und versuchen weiterhin, es besser zu machen. Als Game Director obliegt mir das letzte Wort darüber, was ins Spiel kommt und was nicht. Diese Entscheidung war eine einfache – nicht nur für mich, sondern auch für unser Art-Team. Wir haben sogar schon eine alternative Pose, die wir lieben und besser zum Charakter passt.”

Was meint ihr dazu? Richtige Entscheidung zu Blizzard oder eine Überreaktion einiger Communitymitglieder?

Quelle: Blizzard | Bildquelle: Blizzard

Gamer aus Leidenschaft, Nerd aus Liebe, Liebhaber aller KonsolenBei Fragen, Anregungen, Wünschen oder einfach Small Talk schreibt mir an sascha.mensfeld@gamersplatform.de

Lost Password

Sign Up