Introverse Software präsentiert Prison Architect auf der Gamescom 2015

Prison Architect

Quelle: Introverse Software

Auf der Gamescom 15 präsentierten die Jungs von Interactive Software ihr aktuelles Spiel „Prison Architect“ und machten hungrig auf den Release im Oktober diesen Jahres.

In Prison Architect seid ihr der Leiter eines Gefängnisses. Ihr müsst eure Gefangenen versorgen, die Sicherheit gewährleisten und natürlich auch Geld verdienen. Aber das Spiel würde nicht Prison Archtect heißen, wenn ihr euch nicht auch als Bauleiter und Architect beweisen müsstet. Ihr startet mit einem Koffer voll Geld und einer handvoll Arbeitern. Dann muss überlegt werden: Was brauche ich? Na klar, Gefängnisszellen!! Also das Baumenü angeschmissen und..ehm..wie die brauchen Toiletten in den Zellen? Na schön, sollen sie bekommen. Ach die brauchen dafür Wasser? Dann noch einen Raum bauen und Pumpwerk reinstellen. Einen Stormgenerator gleich dazu, damit das Ding auch pumpt und in den Zellen Licht angeht. Dann noch ein Bett in jede Zelle und schon können die bösen Buben kommen. Naja, noch nicht sofort, aber bald!

Bevor das Gefängnis eurer Wahl wirklich bezugsreif ist, müsst ihr noch einiges erledigen. In Prison Architect kommt es vor allem auf die richtige Planung an. Wie anfangs erwähnt haben eure Insassen Bedürfnisse, die gestillt werden müssen, oder auch nicht. Die Entscheidung, ob eurer Gefängnis ein Ort ist, an dem die Gefangenen zufrieden sind, keinen Grund für Aufstände haben und sich an Resozialisierungsprogrammen beteiligen oder in winzige Zellen gesperrt, von hunderschaften bewaffneter Wachen bewacht und schon aufgrund dieser Erfahrung nicht mehr rückfällig werden, liegt ganz bei euch. Um eure Ziele zu erreichen, helfen eure Klassenzimmer, Werkstätten, eurer Psychologe oder eben dunkle Einzelzellen oooooder die Todeskammer mit dem elektrischen Stuhl.

Aber egal wie euer Gefängnis aussehen soll, ihr werdet jede Menge Personal, Planungsgeschick und eine genaue Idee brauchen. Und all diese Dinge unter einen Hut zu bekommen, macht den Reiz dieses Spiels aus. Ich als Fan kann Freunden von Sim City, Dungeon Keeper und Dwart Fortress dieses kleine Juwel nur ans Herz legen.

Introversion Software hat bereits 2006 „Uplink“ und 2010 „Defcon“ entwickelt. Mit der „Minecraftwelle“ und der plötzlichen Beliebtheit von Sandbox und kreativen Bauspielen entstand die Idee zu Prison Architect. Im Moment befindet sich das Spiel noch in der „Early-Access“ Phase, aber bereits eine Woche nach Start konnten die Entwickler satte Gewinne verbuchen. Im Oktober 2015 soll Prison Architect dann releast werden.

Bildquelle: Introverse Software

image_pdfimage_print
GP-Özlem
Lieblings-Genre: Shooter, Horror || Bei Fragen, Anregungen oder Wünschen, schreibt mir an oe@gamersplatform.de

Lost Password

Sign Up