Sega will bis zu 300 Mitarbeiter entlassen

Sega Logo

Quelle: Sega

Bei Sega scheint es aktuell große Umstrukturierungen zu geben. Wie schon bekannt wurde, möchte Sega sich in Zukunft verstärkt wieder auf die Bereiche Gaming für Smartphones und Online PC Spiele fokussieren.

Im Zuge dessen will die Firma Stellen abbauen und veröffentlichte daher eine Notiz heute, nach der 300 Mitarbeiter gesucht werden, die freiwillig in „Pensionierung“ gehen würden. Alleine 120 dieser Stellen fallen auf den amerikanischen Arm von Sega, die gerade dabei sind ihr Hauptquartier von San Francisco ins südlichere Californien zu verlegen.

Der Abbau soll diesen Monat schon beginnen und bis Frühsommer andauern, wo dann auch die genauen Zahlen bekannt gegeben werden, wie viele Mitarbeiter gehen müssen.

Folgende Stellungnahme gab John Cheng, der Präsident von Sega of America:

“We are confident that by relocating to Southern California we will be able to thrive, grow and become a stronger company because of it. This move was crucial to keep SEGA operations moving forward throughout North America and to provide our millions of fans a strong pipeline of content across gaming, TV, merchandising, and more. We are sad to say goodbye to some of the best people in the business and are indebted to them for their hard work and dedication through the years.”

So tut es ihm leid, dass sie einige der besten Leute in dem Bereich entlassen müssen, zumal sie in deren Schuld stehen für die harte Arbeit die über die Jahre geleistet wurde. Aber man sieht das ganze als wichtigen Schritt an, damit die Firma stärker aus der Umstrukturierung hervor gehen kann.

Eine Beeinflussung auf Releases bereits angekündigter Spiele soll es aber nicht geben.

Quelle: Eurogamer.net | Bildquelle: Sega

image_pdfimage_print
Gamer aus Leidenschaft, Nerd aus Liebe, Liebhaber aller Konsolen Bei Fragen, Anregungen, Wünschen oder einfach Small Talk schreibt mir an sascha.mensfeld@gamersplatform.de

Lost Password

Sign Up