Battlefield – Hardline: Visceral’s Executive Producer äußert sich zur Verschiebung

battlefield hardline ea

©Electronic Arts

Die Verschiebung von Battlefield: Hardline von letztem Jahr auf diesen März ist wohl allen bekannt. Nun äußerte sich Visceral’s Executive Producer und General Manager Steve Papoutsis dazu und meint, es sei eine gute Entscheidung gewesen.

„Nach unserer Beta habt ihr uns deutlich gesagt, dass ihr mehr wollt. Und daran haben wir uns gehalten“, so Papoutsis. „Das Team hat die zusätzliche Zeit genutzt, um Optimierungen und Features ins Spiel einzubauen, die Hardline wirklich zu dem kompletten First-Person-Shooter-Spektakel machen, das wir präsentieren wollten.“

In Battlefield: Hardline sollen insgesamt 51 Waffen, 28 Gadgets und 27 Fahrzeuge enthalten sein. Es werden neun Multiplayer-Maps mit sieben Modi. Auf dem PC sowie den Current-Gen-Konsolen (PS4, Xbox One) sollen 64 Spieler gleichzeitig spielen können.

Interessant sollte sein, dass man in dem First-Person-Shooter manche Situationen auch auf nicht-tödliche Art lösen können soll.

Quelle: eurogamer.de | Bildquelle: EA

Leidenschaftlicher Gamer, Filmkenner und im Nerd-Kosmos zuhause. Noch Fragen oder Anregungen? - chris.holzheu@gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password