PlayStation All-Stars Battle Royale: Sony hält Nachfolger für möglich

Seit dem Release von “PlayStation All-Stars Battle Royale” im November letzten Jahres ging der Sony-Klopper eine Millionen mal über die Ladentische. Daran soll unter anderem der schlechte DLC-Support Schuld sein, erzählte nun Shuhei Yoshida, Chef der Sony Studios Worldwide. Und diejenigen, die sich fragen ob Sony nun einen zweiten Versuch mit der Marke starten möchte, für die hat Yoshida die passende Antwort: “Sag niemals nie.

Allerdings trennte sich Sony inzwischen von dem ehemaligen Entwickler Superbot Entertainment, weswegen sich aktuell die Santa Monica Studios um den Support des Spiels kümmern. Sollte es einen Nachfolger geben, wird sich das Team wahrscheinlich auch darum kümmern.

Quellen: Planetvita, Sony

Lost Password