Killzone: Mercenary – Sony kündigt Ableger für PlayStation Vita an

Auf der vergangenen E3 sah es mit neuen Titeln für Sonys aktuellen Handheld noch recht bescheiden aus. Bei der Gamescom scheint man dieses Mal alles anders zu machen. Denn mit „Killzone: Mercenary“ macht die Reihe nun einen Abstecher auf die PlayStation Vita und bereichert die mobile Konsole somit um einen weiteren Ego-Shooter. Ein Erscheinungsdatum hat man bis jetzt allerdings noch nicht verraten.

„Money Talks“ – So oder so ähnlich könnte das Motto des Protagonisten in „Killzone: Mercenary“ lauten. Denn anders als in den vorhergehenden Teilen der Reihe spielt ihr weder auf der Seite der Menschheit, noch für die feindlichen Helghast. Im Vita-Ableger schlüpft ihr in die Rolle eines Söldners, der seine Brötchen verdient indem er Aufträge für die beiden Fraktionen ausführt. Das heißt, solange es dafür auch ein ordentliches Budget gibt. Meistens wird es euer Ziel sein bestimmte Personen um die Ecke zu bringen. Doch auch für Feinde die ihr unterwegs erledigt, wird es ordentlich Mäuse regnen, die ihr dann wahrscheinlich für Waffenupgrades ausgeben könnt. Das Video zeigt euch, zumindest gegen Ende, die ersten bewegten Bilder zum Spiel, welche einen ziemlich guten Eindruck machen.

Der Touchscreen wird unter anderem für Nahkampfangriffe verwendet werden. Sobald es weitere Informationen zum Spiel gibt, erfahrt ihr diese natürlich bei uns.

Dekoj
Leidenschaftlicher Platinjäger und Autor auf Gamersplatform.de mit einer Vorliebe für Action-Adventure und 3rd Person-Shooter!

Lost Password

Sign Up