Sony: „Werden mit der Vita nicht die gleichen Fehler machen wie bei der PSP“

Sony Worldwide Studios Boss Shunhei Yoshida gesteht in einem Interview erneut Fehler mit der PSP ein und sagt, dass man diese Fehler nicht mit der PS Vita wiederholen werde!

„Das was wir mit der PSP nicht richtig gemacht haben, war unser Ausgangspunkt für die Entwicklung der PlayStation Vita“,berichtete Yoshida im Gespräch mit gamesindustry.biz.
Eins der Hauptproblemen war die Steuerung.

„Wir waren sehr zufrieden damit, etwas zu haben, das in portabler Form nah an einem PS2-Erlebnis war, aber wir haben es nicht gut genug hinbekommen, ein ordentliches Interface zu erschaffen, um Spiele mit 3D-Grafik zu spielen.“
„Etwa das Fehlen eines rechten Analogsticks. Das ist etwas, das wir mit der PS Vita in Angriff nehmen, weil wir das portable Core-Gaming-Erlebnis verbessern und es richtig machen wollen“, so Yoshida weiter.

Ein weiteres Problem war, das kurz nach dem Erscheinen der PSP, neue Heimkonsolen erschienen, dies führt dazu das die PSP uninteressant wurde.
Die PS Vita wird stütz sich nicht mehr allein nur auf die Grafik sondern auch auf die Kontrollen aus Bewegungserkennung, zwei Toch Elementen usw.
Auf der gamescom wird Sony wahrscheinlich neue Details zur PS Vita bekannt geben, bis dahin müssen wir uns wohl Gedulden.

Gamer, der alles zockt ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

20 − 9 =

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password