Videospiele als Vorlage für Verbrechen?

Der 18 Jährige Tyler Wolfegang Savage erdrosselte eine etwas in der Entwicklung zurückgebliebene 16 Jährige Schülerin in einem Wald. Kurz nach der Tat ging er nach Hause zurück, setzte sich an seinem PC und spielte das Spiel „Dungeons and Dragons Online“, um zu vergessen was er getan hat. Dies zumindest teilte er den ermittelnden Kriminalbeamten in Seattle mit.

Um nun herauszufinden, ob dieses Spiel daran Schuld ist, ihn diesen Mord begehen zu lassen, schauten sich die Ermittler das Spiel und sein Spielverhalten näher an.
In dem Spiel geht es zwar um das Töten von Monstern,aber nichts deutet darauf hin , dass das Spiel den Jugendlichen dazu verleiten hätte können einen Mord zu begehen.

Aber warum nahmen sich die Ermittler überhaupt erst dieses Game vor? Laut Aussage von Savage, würde er dieses Spiel spielen, um „zu vergessen“. Die Ermittler nahmen daraufhin also an, ohne das Spiel näher zu kennen, dass die Tat im Zusammenhang stehen könnte mit dem Spielen des Games.
Die Ermittler schalteten daraufhin einen Experten für sexuelle Gewaltfantasien ein , um herauszufinden, ob nun doch eine Verbindung zwischen dem Spiel und der Tat hergestellt werden könne.

Die Ermittler machten aber eine Sache absolut deutlich dass sie nicht auf der Suche nach einer Möglichkeit seien, Videospiele für Verbrechen verantwortlich zu machen. Sie wollen einfach nur verstehen, warum ein Jugendlicher ohne vorherige, kriminelle Auffälligkeit urplötzlich so ein schreckliches Verbrechen begeht.

Derweil können es Nachbarn und Mitschüler kaum fassen, dass Savage die Tat überhaupt begehen konnte. Die Nachbarn bezeichneten ihn als ruhigen, unauffälligen Jungen und auf seiner Schule galt er sogar als “ Klassenclown „.
Für seine berufliche Zukunft plante er Spiele Tester zu werden.

Daraus wird allerdings nun nichts werden: Er wurde derweil wegen aggressivem Mord erster Klasse angeklagt. Ihm droht nun die Todesstrafe, alternativ Lebenslange Haft.


Quelle: Kotaku.com

Inhaber von Gamersplatform.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

18 + sechs =

* Durch Absenden des Kommentares stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Regelung zu

Lost Password