PES 2016: Werden negative Bewertungen bei Steam von Konami verschleiert?

0 Aufrufe
PES 2016 Screenshot

Quelle: Konami

Die PC-Version von Pro Evolution Soccer 2016 (PES 2016) räumt bei Steam reihenweise schlechte Bewertungen ab. Von mehr als 800 Nutzerreviews sind gerade einmal knapp über 40% positiv. In erster Linie werden die technischen Unterschiede zu den Current-Gen Konsolen, die Probleme beim Online-Modus und das falsche Bild- und Videomaterial in der Produktbeschreibung.

Das scheint Konami allerdings nicht zu akzeptieren und hat daher das Pro Evolution Soccer 2016 Digital Exclusive Bundle bei Steam veröffentlicht. Das Bundle enthält das Hauptspiel und… nichts weiter. Welchen Sinn macht das Bundle also für Spieler oder Konami? Für Spieler macht es keinen Unterschied, für Konami allerdings schon, denn man kann Bundles bei Steam nicht bewerten und somit sind die negativen Bewertungen nicht direkt auf der Bundle Seite einsehbar. Man müsste erst auf die Spiel-Seite gehen um diese anzuschauen. 

Auf Reddit ist man sich zumindest einig: es handelt sich um eine Verschleierungstaktik von Konami, wodurch sie den Kunden ganz klar täuschen wollen. Doch was sagt ihr dazu? Ist das eine Taktik um die vielen negativen Bewertungen etwas zu verstecken oder einfach nur ein unnötiges Bundle um dem Spieler etwas besonderes vorzugaukeln?

Quelle: Steam | Bildquelle: Konami

 

Leidenschaftlicher Gamer, Filmkenner und im Nerd-Kosmos zuhause. Noch Fragen oder Anregungen? - chris.holzheu@gamersplatform.de

Lost Password